In der Alten Siedlung in Wolmirsleben sind die Bauarbeiten abgeschlossen. Der rund 240 Meter lange Fußweg wurde repariert und kann nun wieder genutzt werden.

Wolmirsleben l Die Warnschilder sind entfernt, die Baustelle ist geräumt. In dieser Woche konnte eine Unseburger Baufirma ihre Arbeiten in Wolmirsleben abschließen. Die gut 240 Meter Fußweg in der Alten Siedlung zeigen sich nun in einem neuen Bild. Verschwunden sind die alten Gehwegplatten, die im Laufe der Jahre zu richtigen Stolperfallen geworden waren. Die Reparaturarbeiten sind abgeschlossen.

Am Donnerstagmorgen erfolgte die Bauabnahme. Bürgermeister Knut Kluczka und Bauamtsleiter Gerald Schierhorn zeigten sich von der schnellen Arbeit überzeugt. Nicht einmal 14 Tage haben die Bauleute für die Ausbesserungen gebraucht. "Wenn man hier im Dunkeln unterwegs war, musste man ganz schön aufpassen, dass man nicht auf die Nase fällt. Und gerade für unsere älteren Bürger ist es auch sehr wichtig, dass sie mit ihren Rollatoren ohne Probleme den Fußweg nutzen können", erklärte Bürgermeister Knut Kluczka bei der Abnahme.