Zum fünften Adventszauber hatten die Evangelische Kirchengemeinde St. Johannis Leopoldshall und der Gewerbeverein in die St. Johannis-Kirche geladen. Der Besucherandrang war groß.

Staßfurt l Die musikalische Eröffnung des Adventszaubers der Kirchengemeinde St. Johannis übernahmen die Bläser des Leopoldshaller Posaunenchores, der sich unter der Leitung von Kantorin Birgit Wassermann befindet. Pfarrerin Renate Lisock begrüßte die zahlreich erschienenen Besucher und lud sie ein, sich auch in diesem Jahr vom besonderen Flair des kleinen, aber feinen Adventsmarktes auf dem Kirchplatz und vom Programm in der Kirche verzaubern zu lassen.

Die meisten Besucher hatten dann auch Stress und Hektik, die die Vorweihnachtszeit so manchmal mit sich bringt, zu Hause gelassen und bummelten gemütlich an den festlich geschmückten Buden entlang, die neben zur Adventszeit gehörenden kulinarischen Köstlichkeiten auch letzte kleine Weihnachtsgeschenke zum Kauf anboten. Die jüngsten Besucher freuten sich besonders über zwei niedliche Ponys, auf deren Rücken sie einige Runden reiten konnten.

Wer sich eine kleine Auszeit vom turbulenten Treiben auf dem Kirchplatz nehmen wollte, für den standen die Türen des Leopoldshaller Gotteshauses weit offen. Auf der Orgelempore gab es wieder eine Ausstellung, in der Pyramiden, Lichterbögen und Krippen aus dem Privatbesitz einiger Familien bewundert werden konnten. Im Kirchenraum luden Basteltische ein, selbst kreativ tätig zu werden und dekorativen Weihnachtsschmuck zu basteln.

Besonders aber das musikalische Angebot lockte die Adventsmarktbesucher in die Kirche. Zu jeder vollen Stunde des Nachmittags waren musikalische Gruppen der Kirchengemeinde (Flötenkreis und Gitarrengruppe), die Kinderchöre der Kita "Struwwelpeter" und der Ludwig-Uhland-Grundschule sowie Schüler der Musikschule Volker Telge zu hören, die mit Gedichten, fröhlichen Weihnachts- und Winterliedern, aber auch besinnlichen Weisen ihre Zuhörer in vorweihnachtliche Stimmung versetzten.

Weihnachtsmann kommt mit prall gefülltem Geschenkesack

Und natürlich ließ es sich auch der Weihnachtsmann nicht nehmen, an solch einem Nachmittag höchst persönlich zu erscheinen und sich mit kleinen Präsenten bei den mitwirkenden Kindern für ihr tolles Programm zu bedanken, aber auch an alle anderen Kinder süße Überraschungen zu verteilen.

Möglich geworden ist der Adventszauber der evangelischen Kirchengemeinde durch viele Helfer und Sponsoren, denen die Veranstalter herzlich danken möchten.