Schönebeck/Staßfurt (ak) l Über ein Weihnachtsgeschenk in Form von Bargeld dürfen sich viele Kindertagesstätten der Altkreise Schönebeck, Staßfurt und Zerbst freuen. Die Erdgas Mittelsachsen GmbH hatte Kindergärten aufgerufen, die Wünsche der Kinder in gebastelter Form an den Energieversorger zu schicken. Insgesamt 24 Einrichtungen und eine Grundschule kamen dem nach.

In der vergangenen Woche suchte eine Jury die Platzierten aus. Neben EMS-Mitarbeiter suchten auch die Volksstimme und der Generalanzeiger die Gewinner mit aus. Schon auf den ersten Blick war klar, die Entscheidungen würden nicht leicht fallen. Die Kinder hatten sich große Mühe gegeben und gebastelt, gemalt und gereimt. Den Jury-Mitgliedern kam es in ihrer Auswahl dann auch darauf an, dass vor allem die Kinder mit Hand angelegt hatten bei der Präsentation ihrer Wünsche.

Am häufigsten gewünscht waren Spielzeuge aller Art sowie Tast- und Sinnesstraßen. "Nicht alles wird sofort umsetzbar sein, aber wir denken, so einen guten Grundstock für die Wünsche gelegt zu haben", hofft Frank Sieweck. Insgesamt reicht die EMS 12 000 Euro mit dieser Weihnachtsaktion aus. In der kommenden Woche soll das Geld verteilt werden.

Weil die Arbeiten so schön und mit viel Liebe gestaltet wurden, soll niemand leer ausgehen und die Mühen belohnt werden. "Wir freuen uns, den kleinen Künstlern beim Erfüllen ihrer Wünsche unter die Arme greifen zu können", erklärte EMS-Prokuristin Anke Kaufmann. Die Arbeiten werden Anfang des Jahres in einer Ausstellung im EMS-Kundenzentrum in Schönebeck ausgestellt.