Egeln (dw). Noch müssen sich Autofahrer auf der Bundesstraße 81 zwischen Egeln und Altenweddingen (Landkreis Börde) in Geduld üben. Zur zweispurigen Straße, die viel von Lastkraftwagen – Verzögerungen inklusive – befahren wird, kommen Bauarbeiten, die zeitweilig auch den Verkehr behindern. Doch aufmerksame Fahrer werden bemerkt haben, dass sich etwas gentan hat. Momentan ruhen die Arbeiten nahezu, der Wintereinbruch fordert seinen Tribut. Doch bis vor wenigen Tagen waren die Bauarbeiter noch zu Gange. Anfang November wurde begonnen, die neue Asphaltschicht auf die Fahrbahn zu bringen. Dabei starteten die Straßenbauer von Egeln-Nord aus auf der Richtungsfahrbahn Magdeburg (östliche Seite).

Über die weiteren Arbeiten informiert Harald Kreibich, Pressesprecher des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr. "Mitte November wurden Hamstertunnel in den Straßenkörper gebaut. Binder und der Deckschichteinbau rundeten die Arbeiten an."

Alles, so Harald Kreibich, was für den Dezember geplant war, sei stets von den Witterungsbedingungen abhängig gewesen. Der Wintereinbruch macht Planern und Bauleuten jetzt einen Strich durch die Rechnung. So sollten die Asphaltierungsarbeiten abgeschlossen werden. Außerdem galt es, die Bankette (Westseite) des Mittelstreifens einschließlich der Umpflasterung der Schächte bis zum 23. Dezember fertig zu stellen. "Aufgrund der derzeitigen Witterungsverhältnisse ist es jedoch nicht möglich, Arbeiten im Untergrund oder bei der Asphaltierung vorzunehmen", sagt der Pressesprecher. Dazu müssten auch bestimmte Außentemperaturen erreicht werden. Harald Kreibich geht deshalb davon aus, dass ein Großteil der Baumaßnahmen erst im Frühjahr wieder aufgenommen wird. Frühestens in den ersten beiden Kalenderwochen des neuen Jahres soll auch Baustart für die Bankette auf der Ostseite inklusive der Hamsterleiteinrichtung sein. Diese Maßnahmen sind übrigens notwendig, um die geschützten Tiere zu schonen (Volksstimme berichtete). Anfang 2011 werden auch die Schutzplanken im Mittelstreifen gebaut. Alles ist noch abhängig davon, wie mit der Asphaltierung begonnen werden kann. Der Zeitplan ist eng, denn das Ministerium setzt die Arbeiten für Markierung und Beschilderung auf die 12. und 13. Kalenderwoche. Doch nach Harald Kreibichs Angaben ist nicht der Winter das Problem. Verzögerungen gab es schon eher: "Mitte des Jahres kam es im Bauablauf zu einem Problem, weil es zu einer Beschwerde im Vergabeverfahren kam. Das hat insgesamt vier Wochen gekostet."

Die B 81 führt von Magdeburg über Egeln Richtung Halberstadt. Sie ist bis auf einen kurzen Abschnitt zwischen Egeln und Altenweddingen vierspurig ausgebaut. Das letzte Teilstück ist jetzt in Arbeit. Mit der Straße wird der Verkehr in den Harz geführt, aber auch über die B 180 ab Egeln in Richtung Aschersleben zum Verkehrsflughafen Cochstedt, für den das Land eigentlich eine Wiederbelebung vorsieht.