Stendal. Superintendent Michael Kleemann und viele Gäste verabschiedeten am Sonnabend Susanne Borkowski aus ihrem Dienst als Leiterin der evangelischen Kindertagesstätte Stendal.

Der Kapitelsaal des Doms St. Nikolaus war bis auf den letzten Platz mit zahlreichen Kollegen, Verwandten und Freunden der Ehrengäste besetzt, als Kleemann die Abschiedsandacht für Susanne Borkowski hielt und sie dadurch in besonderer Weise segnete.

Der Superintendent dankte Borkowski für ihre 16-jährige Tätigkeit als Leiterin der evangelischen Kita in Stendal und gab ihr die besten Wünsche für ihre zukünftige Tätigkeit mit auf den Weg. "Als sie den Posten mit 24 Jahren antrat, war sie die jüngste Leiterin einer evangelischen Kita im Kirchenkreis", erzählt Kleemann.

"Sie hat ihre Aufgabe gewissenhaft ausgeführt und war eine sehr gute Leiterin."

Borkowski war sichtlich gerührt von Kleemanns Worten, trotzdem freue sie sich auf die neuen Herausforderungen. "Ich habe hier in Stendal Angewandte Kindheitswissenschaften studiert und sehnte mich nach Abschluss des Studiums nach einer neuen beruflichen Perspektive", sagte Borkowski am Sonnabend- nachmittag. Zukünftig wird sie als Geschäftsführerin des Vereins Kinderstärken tätig sein.

Als Borkowskis Nachfolgerin wurde ihre bisherige Stellvertreterin Brigitte Genz begrüßt. "Sie wurde vom Kreiskirchenrat einstimmig gewählt", erzählt Kleemann, der anschließend Brigitte Genz in ihren Dienst als Kita-Leiterin einsegnete.

Nach der Abschiedsandacht wurde mit Vertretern der Elternschaft, Kollegen und Verwandten der gesegneten Frauen bei Kaffee und Kuchen gefeiert.