Tangermünde l Eigentlich lautet sein Vorname Rüdiger und nicht Purple. Doch schon im Teenageralter, als ihm dieser Spitzname verpasst wurde, war klar, wohin die Reise einmal für ihn gehen würde. Der Junge intonierte nämlich ständig Songs seiner damaligen Lieblingsband Deep Purple. Doch während die ausschließlich Englisch singt, gehört Purple Schulz seit Jahrzehnten zu den bekanntesten Vertretern des Deutschrocks. Und als solcher wusste der Kölner auch stets die musikalischen Werke zu schätzen, die hinter dem Eisernen Vorhang entstanden. Einige davon hat er sogar in sein eigenes Repertoire aufgenommen. Doch am liebsten intoniert er sie mit den Zonenrockern. Und mit diesen Herrn aus Sachsen-Anhalt geht Purple Schulz demnächst wieder auf Tournee.

Dabei legt die deutsch-deutsche Herrenriege auch einen Zwischenstopp im Ringhotel Schloss Tangermünde ein. Dort werden am Donnerstag, 19. Dezember, ab 20 Uhr aber nicht nur Ostrock-Klassiker präsentiert, sondern auch Auszüge aus dem neuen Album von Purple Schulz. Und das heißt schlicht: "So und nicht anders". Noch sind ein paar Tickets erhältlich (siehe Info-Kasten).

Wer heute in der Zeit zwischen 17 Uhr und 17.05 Uhr unter der Hotline 039080/72593 durchkommt, kann eines von drei Freikartenpaaren für die Veranstaltung gewinnen.

Bilder