Rochau : ZumelftenLaternenumzug der Kindertagesstätte " Flohkiste " waren am Freitag viele kleine Gespenster und Hexen in Rochau zu sehen. Der Umzug durch den Ort wurde von der Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendwehr begleitet.

Im Anschluss führten die Kinder der Kita ihren Eltern und Geschwistern sowie den zahlreichen Gästen ein buntes Programm vor. Viele kleine Geister sangen " Laterne, Laterne " oder zeigten den " Monstertanz " auf der Bühne in der Mehrzweckhalle. " Oh, sind sie nicht süß ?" oder " Schau mal, wie sie sich konzentrieren ", war es aus dem Publikum zu hören. Alle waren stolz auf ihre Kinder.

Mit vielen Kürbissen wurde die Halle festlich geschmückt. " Wir haben die Kürbisse zusammen mit den Kindern geschnitzt ", erzählte die stellvertretende Kita-Leiterin Renate Lehmann. " Wir haben auch einen Tisch mit kaputtem Spielzeug und zwei Sparschweinen für Spenden aufgestellt ", berichtete Lehmann. Sie hat die Hoffnung, dass mit dem Spendenerlös die beschädigten Spielsachen durch Neue ersetzt werden können.

Für das leibliche Wohl war an diesem Abend mit Bratwurst und Pommes gesorgt. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Rochau stellte Bier zur Verfügung. Bei der Organisation und Ausführung der Veranstaltung halfen die Eltern tatkräftig mit. Lehmann freute sich " auf ein gemütliches, gruseliges Beisammensein " an diesem Abend.

Sämtliche Einnahmen kommen der Kindertagesstätte zu Gute. " Davon werden wir Spielzeug zu Weihnachten für die Kinder kaufen ", so Lehmann.