Hohenberg-Krusemark (igu) l Neuer Bürgermeister der Gemeinde Hohenberg-Krusemark ist Dirk Kautz. Auf ihn entfielen 93,12 Prozent der Stimmen. Der Unternehmer setzte sich somit deutlich gegen Alkje Fontes durch, die dennoch nicht enttäuscht war.

Ute Bremer, Vorsitzende des Wahlausschusses, verkündete gestern Abend kurz nach 19 Uhr das Ergebnis der Bürgermeisterwahl im Gemeindezentrum von Hohenberg-Krusemark, wo sich unter anderem auch die beiden Bewerber einfanden. Als klarer Sieger der Wahl ging Dirk Kautz hervor. Auf den 45-Jährigen, der seit 2009 stellvertretendes Gemeindeoberhaupt ist und nach dem Ausscheiden von Ralf Bergmann seit 30. September die Funktion des Bürgermeisters ehrenamtlich ausübt, entfielen 474 Stimmen. Das sind 93,12 Prozent. Gegenkandidatin Alkje Fontes konnte 35 Stimmen auf ihrem Konto verbuchen, was einen prozentualen Stimmenanteil von 6,88 entspricht. Insgesamt lag die Wahlbeteiligung bei 45,25 Prozent, die vom Wahlausschuss als recht ordentlich bewertet wurde. 515 Wähler nahmen an der Bürgermeisterwahl teil. "Insgesamt gab es 509 gültige Stimmen", informierte Ute Bremer. Der neue Bürgermeister wird seinen Job zum 1. Januar des kommenden Jahres antreten.

Die vier Wahllokale in Hohenberg-Krusemark, Altenzaun, Hindenburg und Schwarzholz hatten am gestrigen Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet.