364 Tage im Jahr ist Holger Winkel ganz er selbst. Doch an einem Tag im Jahr verwandelt er sich in eine Respektsperson besonderer Art: Dann ist er Weihnachtsmann.

Stendal l Da wir mal davon ausgehen, dass Kinder, die an ihn glauben, noch keine Zeitung lesen, entlarven wir heute: den Weihnachtsmann. Er ist 46 Jahre alt, 1,78 Meter groß, wohnt in Stendal und kann Fußball spielen. Ach ja, und einen bürgerlichen Namen hat er natürlich auch: Holger Winkel.

Sein Arbeitstag beginnt heute um 15.30 Uhr, bis abends halb acht wird er neun Familien in Stendal aufsuchen. Da weiß er natürlich längst Bescheid über Namen, Alter und Eigenheiten der Kinder, aber auch über manch Marotte eines Ehepartners. "Ja, manchmal müssen auch die Eltern mit ran und ein Gedicht aufsagen", sagt Holger Winkel verschmitzt, der seit vielen Jahren an Heiligabend bei fremden Familien Bescherung macht. Und diesen, seinen Tag im Jahr macht ihm auch seine Lebensgefährtin nicht streitig. "Ich bin froh, dass sie das akzeptiert. Für uns beginnt Heiligabend eben etwas später."

Angefangen hat er in der Familie eines Kumpels, der wiederum bei Winkel den Bärtigen mimte. Mit der Zeit wurde er mehr und mehr empfohlen, bis er sich dann über die Arbeitsagentur vermitteln ließ - die in diesem Jahr sechs angeheuerte Weihnachtsmänner durch die Ostaltmark schickt. Die wichtigsten Voraussetzungen: Auto, "Arbeitskleidung" und ein Händchen für Kinder. "Es ist schön, wenn Kinder sich über wenig mehr freuen", sagt Winkel, der - wenn nicht grad Heiligabend ist - als Kommissionierer in einem Warenlager in Stendal arbeitet.

Seine Kinderliebe kommt nicht von ungefähr: Er selbst hat zwei Söhne, und in seiner Freizeit trainiert er die F-Junioren in Wahrburg. Da spielt auch sein achtjähriger Sohn, dem er als Weihnachtsmann nichts vormachen kann. "Der lacht über mich, wenn ich im Kostüm ankomme", sagt Winkel. "Er hat mich schon mit fünf entlarvt."

Und obwohl Holger "Weihnachtsmann" Winkel nie ohne Rute zur Bescherung schreitet, brauchen Kinder ihn nicht zu fürchten: "Ich denke, ich bin eher ein lockerer Weihnachtsmann."

Bilder