In der letzten Nacht des Jahres noch nichts vor? Keine Lust auf Ein- oder Zweisamkeit? Einen Tag vor Silvester stellt das ein Problem dar, aber kein gänzlich unlösbares. Noch bieten mehrere Veranstalter von Silvesterpartys Restkarten an.

Stendal l Das Silvestergeschäft der Stendaler Hotels, Gaststätten und Clubs ist weitestgehend gelaufen; ihre Partys sind nahezu ausgebucht. Und doch müssen Kurzentschlossene den Kopf nicht hängen lassen. Wer sich jetzt beeilt, kann noch einige Restkarten ergattern.

Wer zunächst in Familie essen und feiern will und zu späterer Stunde eine größere Gesellschaft sucht, der kommt im Theater der Altmark gerade noch zur rechten Zeit. Dort wird von 19.30 bis etwa 22.30 Uhr das Musical "Kiss me Kate" gegeben, dass allerdings ausverkauft ist. Anschließend steigt im Theatercafé die Silvesterparty mit Büfett und Musik vom Plattenteller. Nach Auskunft von Sprecherin Claudia Klupsch sei zwar das Büfett ausverkauft, zur Party könne man aber durchaus noch kommen. Einige Restkarten gibt es auch noch für die Nachmittagsvorstellung von "Kiss me Kate" um 15 Uhr.

Diverse DJs und im Festsaal die Band "Big Daddy", so Mitarbeiterin Tina Hase, werden den gesamten "Schwarzen Adler" wieder in eine einzige Partyzone verwandeln. Noch sind einige restliche Karten à 80 Euro zu haben, mit denen man sich im ganzen Haus frei bewegen, Abend- und Mitternachtsbüfett plus Getränke genießen kann. Im Joker, wo es erst um 22 Uhr losgeht, kostet der Eintritt 50 Euro.

"Sachsen-Anhalts coolste und längste Silvesterparty" verspricht der Club Miami Live am Hohen Weg dem jüngeren Publikum. Von 21 Uhr bis 12 Uhr mittags am Neujahrstag soll sie dauern. Auf zwei Dancefloors wird zu einem Musikmix aus House, Elektro, Dancecharts und Techno gefeiert. Der Preis von 20 Euro im Vorverkauf - auf der Internetseite des Miami möglich - und 25 Euro an der Abendkasse schließt auch das Büfett inklusive Kaffee und Kuchen sowie Getränke ein.

"Bei uns sind noch einige wenige Plätze frei", sagte gestern Oliver Skorwider von der Gaststätte "Böteleck" an der Lüderitzer Straße. Dort erwartet die Gäste neben einem kalt-warmen Büfett und einer weiteren Stärkung um Mitternacht ein Überraschungsprogramm mit kabarettistischen Einlagen und Musik vom DJ, summa summarum für 70 Euro.

Ganz Schnelle könnten auch im Altstadt-Hotel noch Glück haben. Gestern waren noch vier Plätze zu haben. Auch dort gibt es Essen vom Büfett, und ein DJ legt Musik auf.

Ähnlich knapp das restliche Angebot im Hotel Stadt Stendal, wo man für 55 Euro essen und zu Disko-Musik tanzen kann. Fürs Nach-Hause-Kommen braucht man hier nicht mal ein Taxi. Nach durchfeierter Nacht chauffiert das Hotel seine Silvestergäste nach Wunsch vor die eigene Haustür - auch das ist im Preis drin.