Diesen Waschbären hat der Kloster Gröninger Ralf Staufenbiel auf dem Dach seiner Scheune entdeckt, die sich mitten im Ort befindet. "Der Waschbär hat dort wohl ein Mittagsschlaf gehalten", schreibt Ralf Staufenbiel, der sich sehr anstrengen musste, um das Tier wach zu bekommen. "Wir hatten uns schon im Februar und März gewundert, wer sich bei uns an den gelben Tonnen und an den Äpfeln zu schaffen macht, die wir eigentlich für die Vögel bereitgelegt hatten. Jetzt wissen wir es, wer das war", so Staufenbiel, der jetzt auch weiß, woher die Wallnussschalen gekommen waren, die er auf seinem Grundstück gefunden hat.Foto: Ralf Staufenbiel