Oschersleben l Zum Zukunftstag hatte der Trink- und Abwasserverband Börde (TAV) gestern Schüler eingeladen, das Oschersleber Klärwerk zu erkunden und einiges über den Verband zu erfahren. Dieses Angebot nahmen zwölf Mädchen und Jungen aus den Klassen 7 bis 10 an. Nach einer Powerpoint-Präsentation und dem Erklären des Klärwerkmodells im Verwaltungsgebäude, ging es dann zur eigentlichen Führung in den Oesenweg. Vorher erzählten Anna Dietrich (14) und ihre Freundin Celina Scherer (13), warum sie ausgerechnet diesen Betrieb für den Zukunftstag ausgewählt hatten: "Wir fanden es schon letztes Jahr sehr interessant und wollten hier etwas über die Ausbildung erfahren."

Philipp Arms, der eine Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik macht, führte die Schüler durch das Klärwerk und erklärte die Funktionen der einzelnen Stationen, wie zum Beispiel den Sand- und Fettfang. Dort wird das Fett im Wasser am Boden abgelagert und mit einem Schieber zusammengeschoben. In den zwei riesigen Kombibecken wird mit Hilfe von Mikroorganismen das Wasser gereinigt, das anschließend in den Lehnertsgraben läuft. Von dort gelangt es bis in die Nordsee.

Anschließend zeigte Philipp Arms noch den Lagerplatz, wo der Schlamm, der aus dem Wasser geholt wird, trocknet und auf den Feldern als Dünger landet. Der Lagerplatz war auch die letzte Station der Führung und die Gruppe begab sich auf den Rückweg zum Verwaltungsgebäude in die Magdeburger Straße. Dort hatten die sechs Auszubildenden des TAV noch einige Experimente rund um das Wasser vorbereitet. Ob alle aufmerksam aufgepasst hatten, wurde am Ende in einem Quiz getestet. Durch das Programm konnten die Schüler einen Einblick in den Arbeitsalltag der TAV-Lehrlinge erlangen.

Wir haben unseren Zukunftstag in der Lokalredaktion der Oschersleber Volksstimme verbracht. Dabei besuchten wir die Veranstaltung des Trink-und Abwasserverbandes und begleiteten die Führung über die Kläranlage, um einen Beitrag darüber zu schreiben. Dafür befragten wir die Lehrlinge und Besucher des TAV, fotografierten sie und schrieben im Anschluss einen Artikel. So konnten wir einen Einblick in die Aufgaben eines Redakteurs erhalten.

Bilder