Großalsleben l Wenn das Großalsleber Freibad am 15. Mai seine Pforten öffnet, werden die Badegäste von einem neuen Schwimmmeister erwartet. Lucas Veckenstedt heißt der 25-jährige Mann, der nun die Verantwortung für diese Freizeitanlage hat. Sein Vorgänger Joachim Walkhoff ist nach 14 Schwimmmeister-Jahren in Rente gegangen.

Wobei Veckenstedt zumindest für die Stammgäste des Bades kein Unbekannter mehr ist. Hatte er doch schon von August vergangenen Jahres an der Seite seines Vorgängers für die Sicherheit im Freibad gesorgt. Nach der 2012er Badesaison hat Lucas Veckenstedt auf dem Bauhof der Stadt Gröningen, unter anderem im Winterdienst gearbeitet, um sich nun aber um das Freibad zu kümmern.

Dafür ist er auch ausgebildet. Offiziell nennt sich sein Beruf Fachangestellter für Bäderbetriebe, den er in Braunschweig erlernt hat. Dort war er auch bis August vergangenen Jahres beschäftigt, ehe der Eilsleber in seinen Heimat-Landkreis zurückgekehrt ist. "Mir hat das Großalsleber Freibad auf Anhieb gefallen", sagt Veckenstedt, der nun derzeit alles für die Saison vorbereitet, "die hoffentlich viele heiße Tage haben wird", so Veckenstedt. Bei dieser Vorbereitung hat er auch immer ein Auge auf die im Bad neu eingebaute Mess- und Regeltechnik für die Chlor-Dosierung und die PH-Wert-Überwachung, "die bis zu Saisonbeginn optimal eingestellt sein wird", sagt der Schwimmmeister.

Bei dem sich bis zum offiziellen Saisonbeginn auch noch privat etwas ändern wird. Denn Lucas Veckenstedt heirate am 4. Mai seine Freundin Annika, die Mutter des gemeinsamen zweijährigen Sohnes Friedrich.