Haldensleben (pr) l Weil sie zu laut telefoniert haben soll, wurde eine 23-jährige Haldensleberin von einem Nachbarn gewürgt, bis sie bewusstlos wurde. Eine Nachbarin hatte die Geschädigte leblos im Hausflur gefunden und den Rettungsdienst sowie die Polizei verständigt. Während der Versorgung im Rettungswagen gab die junge Frau an, dass ihr Nachbar an der Tür geklopft habe und würgte, nachdem sie ihm geöffnet hatte. Der 33-jährige Täter ist der Polizei namentlich bekannt und derzeit auf der Flucht. Nach ihm wird gefahndet.