Oschersleben (mg). Rundum zufrieden mit dem sechsten Mitternachts-Volleyballturnier der Sportjugend Börde in diesem Jahr ist Roland Manegold. Der Mitarbeiter beim Kreissportbund hat den Abend am Freitag in der Oschersleber Sporthalle "Am Bruch" begleitet und vor Ort mit zwei weiteren Helfern koordiniert. Angetreten sind 20 Mannschaften aus dem gesamten Landkreis Börde – aus Oschersleben und den umliegenden Orten sowie aus Wanzleben, Ausleben, Harbke oder Flechtingen. Gespielt wurde in vier Staffeln mit jeweils fünf Mannschaften. "Die beiden besten aus jeder Gruppe kamen in die nächste Runde und dann ging es weiter im K.O.-System", erklärt Manegold. Und das entschied die Mannschaft von Blau Gelb Ausleben für sich und heimste den Pokal ein. Zweiter wurde die Gruppe "Spiel & Spaß" aus Flechtingen, gefolgt von der "Gummibärenbande" aus Eilsleben und Harkbe. Alle Platzierten erhielten für ihre Mühen eine leckere Sahnetorte. Dabei hatten die Spieler, die ausschließlich Freizeit-Volleyballer sein dürfen, in dem von 20 Uhr an laufenden Turnier alles gegeben. Es gehört zu dem vom Bundesinnenministerium geförderten Projekt "Integration durch Sport".