Hadmersleben. Zum ersten Mal hat die Grundschule Hadmersleben einen Weihnachtsmarkt organisiert, und er wurde ein voller Erfolg, so Schulleiterin Sybille Kirst. "Es haben sich alle so viel Mühe gegeben und so viele haben geholfen, Eltern, Großeltern, um meine Kollegen und die Schüler nicht zu vergessen. Ein Dank geht auch an den Hausmeister und Bernd Pohle, an Christina Mahl, unsere ehemalige Kollegin Frau Fehling alle anderen, die zum Gelingen des Marktes betrugen."

Auf dem Schulhof war mit selbst gezimmerten Verkaufsbuden ein echter Markt entstanden, ein neues Spielzeughaus wurde gleich als Verkaufsstand genutzt. Feuerkörbe sorgten zudem für eine gemütlich Atmosphäre. An den Verkaufsständen konnten Kaffee, Kinderpunsch, Schmalzschnitten, Würstchen, Laternen, Weihnachtssterne, Futterhäuschen, Schlittengestecke und Wichtel gekauft werden. Es gab Kekshäuser, aber auch die Bastelartikel der Kinder konnten käuflich erworben werden.

Zum Weihnachtsmarkt gehörte auch ein Programm der Grundschüler. Dieses sollte ursprünglich auch auf dem Schulhof aufgeführt werden, doch wegen des starken Schneefalls wurde kurzerhand die Aula zum Aufführungsort. Am Programm wirkten beispielsweise die Jungen und Mädchen aus dem Religionsunterricht mit, sie erzählten über Weihnachten.

Die Arbeitsgemeinschaft "Singen und Schauspiel" war genau so am Programm beteiligt wie die Schüler der 4. Klassen, die das Weihnachtsprogramm der Schule vortrugen. Danach ging das weihnachtliche Treiben auf dem Schulhof weiter. Auch wurde während des Weihnachtsmarktes der Grundschule das erste Türchen zum Hadmersleber Geschichten-Adventskalender von Christine Spielmann und Melitta Glötzl geöffnet.

Bilder