Oschersleben. Wolfgang Fricke, Rentner aus Oschersleben, war am ersten Weihnachtsfeiertag gegen 16 Uhr mit seinem Van auf der Straße von Schlanstedt in Richtung Neudamm unterwegs. Wegen der winterlichen Straßenverhältnisse fuhr er in eine Schneewehe und dann in den Straßengraben. "Mir ist nichts passiert, nur hatte sich mein Auto festgefahren", sagte er gestern zur Volksstimme.

Lange musste Fricke nicht auf Hilfe warten. Wie er sagte, hielten sofort etliche Autofahrer an und boten ihre Hilfe an. "Vor allem war ist davon positiv überrascht, dass es gerade junge Leute waren, die helfen wollten. Bei den älteren sehe ich das ja eher als selbstverständlich an", freute sich der 72-Jährige über die ihm entgegen gebrachte Hilfsbereitschaft. Jahrzehntelang war er Mitglied der freiwilligen Feuerwehr in Oschersleben und hatte anderen Menschen geholfen. Dass ihm jetzt Hilfe zuteil wurde, habe ihn sehr berührt.

Zusammen versuchten die Helfer, den Wagen von Wolfgang Fricke aus der Schneewehe freizubekommen. Das gelang erst, als von Halberstädter Seite aus ein Schneepflug angefahren kam, der den Wagen des Oscherslebers aus dem Schnee zog .

"Ich möchte mich herzlich bei den Leuten bedanken, die mir geholfen haben", sagte Wolfgang Fricke zur Volksstimme.