Meyendorf (car). "Im nächsten Jahr bekommen Sie eine Urkunde für 20-jährige Betriebszugehörigkeit", sagte Inge Kraus, Leiterin des Betreuungszentrums Kloster Meyendorf, nachdem Karl-Heinz Daehre festgestellt hatte, dass er hier 1992 zum ersten Mal Wünsche zum Weihnachtsfest an das Personal überbracht hatte. Und die Glückwunsch-Tour, die ihn am Mittwoch auch in die Pflegeheime in Hadmersleben und Klein Wanzleben führte und heute auch nach Osterweddingen führen wird, hat einen wichtigen Grund. "Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass es viele Menschen gibt, die sich der Pflege anderer widmen und das auch über die Feiertage, da viele Bewohner nicht zu ihren Angehörigen können", erklärte der Landesbau- und Verkehrsminister, der eng mit der Region verbunden ist.

Auf seiner Tour besuchte Daehre außerdem die Groß Rodensleber Kindertagesstätte "Bussi Bär", mit der ihn seit Anfang der 1990er-Jahre ein Patenschaft verbindet. Hier brachte er Süßigkeiten für die Kinder vorbei.