Die Handballabteilung des Sportvereins Lokomotive Oschersleben veranstaltete am Freitag nach 2009 ihr zweites Weihnachtsturnier. In der Damaschkesporthalle kickten und warfen die Männer der teilnehmenden Mannschaften für den guten Zweck. Der Erlös ist für den Magdeburger Förderkreis krebskranker Kinder bestimmt.

Oschersleben. Die Organisatoren Andreas Zimmermann und Michael Müller hatten am Freitagabend in der Oschersleber Damaschkesporthalle alle Hände voll zu tun. Die beiden Männer der Handballabteilung des Sportvereins Lokomotive sorgten für den reibungslosen Ablauf des zweiten Weihnachtsturniers, das wiederum im Zeichen des guten Zwecks stand. Der Erlös kommt dem Magdeburger Förderkreis krebskranker Kinder zu Gute.

Die Abteilung Fußball des Oscherslebener Sportclubs konnte das Turnier wiederholt für sich entscheiden. In einer spannenden Partie gewannen sie mit einem Tor Vorsprung gegen den SV Lok Oschersleben, Abteilung Handball. Die weiteren Plätze belegten der VfB Oschersleben sowie die Basketballer des Oscherslebener Sportclubs.

Im Vordergrund stand dieses Mal allerdings nicht nur der Sport, sondern die Spendenaktion für den Magdeburger Förderkreis krebskranker Kinder. Mit einer Gesamtsumme von etwa 1 300 Euro wurden die Erwartungen der Organisatoren übertroffen. "Ein besonderer Dank gilt dabei den Sponsoren, den so zahlreich erschienenen Zuschauern, die mit ihren Eintrittsgeldern, aber auch ihrer Spendenfreudigkeit einen wesentlichen Beitrag zu dieser Summe leisteten", sagten die Organisatoren Zimmermann und Müller übereinstimmend.

So kann die Familie Schwarz nach der Versteigerungsaktion ein Bild des bekannten Emmeringer Künstlers Kay Elzner im Wert von 150 Euro nun ihr eigen nennen. Elzner war als Vertreter des Förderkreises krebskranker Kinder beim Turnier anwesend und befand: "Ein tolle Aktion". Wie er sagte, unterstützt der Förderkreis das Elternhaus auf dem Gelände der Uniklinik Magdeburg. Dort wohnen Eltern, wenn ihre an Krebs erkrankten Kinder behandelt werden. Eine Leistung, die die Krankenkassen nicht finanzieren würden und der Förderkreis deshalb auf Spenden angewiesen sei.

Ein weiterer Höhepunkt des Benefizturniers stellte die Tombola dar. Den ersten Preis, eine Renntaxifahrt in der Motosport Arena Oschersleben, zog Toralf Röhler. Den zweiten Preis, eine Weihnachtsgans, gewann der Wulferstedter Matthias Mann. Hans-Martin Daniel konnte sich über einen Präsentkorb freuen.

Anlässlich des ersten Heimspiels des Sportvereins Lokomotive Oschersleben am 22. Januar wird der symbolische Spendenscheck an Kay Elzner vom Förderkreis übergeben. Da sich diese Aktion als so erfolgreich herausstellte, planen die Organisatoren bereits eine Wiederholung dieser Veranstaltung, gaben Zimmermann und Müller zu Protokoll.

Bilder