Neindorf (VS). Auf der Geburtenstation des Medigreif-Bördekrankenhauses in Neindorf kam an Heiligabend das "Christkind" Jakob um 2.38 Uhr zur Welt. Er wog bei der Geburt 3 330 Gramm und maß 53 Zentimeter.

Seine Ankunft war eigentlich erst für den 28. Dezember geplant. Doch bereits in der Nacht zum 24. Dezember ging es los. Kurz nach Mitternacht kam Katrin Heinemann aus Hötensleben bei extremer Straßenglätte in Neindorf an. Sie wollte ihr Kind hier unbedingt zur Welt bringen. Oberarzt Lothar Neidler, Dr. Valerian Brazdil und Hebamme Regine Gester halfen bei der Geburt. Alles ging gut. Mutter und Kind sind wohlauf.

Der kleine Jakob Heinemann kam als 203. Kind des Jahrgangs 2010 auf der Neindorfer Geburtenstation zur Welt. Am 28. Dezember überbrachten Dr. Brazdil, Hebamme Dominique Watermann und die stellvertretende Verwaltungsleiterin Gabi Pomme der glücklichen Mutter zur Geburt ihres Sohnes einen Blumengruß der Klinikleitung mit den besten Wünschen für die Zukunft. Beide konnten die Klinik noch am gleichen Tag verlassen.