Bei der zwölften Bördetaubenschau in Ausleben am Wochenende gurrte es aus allen Ecken. Farbenpracht und Züchterstolz zeichneten das Ereignis aus, das für Taubenfreunde wie auch Ausleber so bedeutsam ist.

Ausleben l Am Wochenende war im Vereinsheim des Rassegeflügelzuchtvereins Ausleben - Beckendorf und Umgebung ein ununterbrochenes Gurren zu vernehmen. Den Besuchern der Bördetaubenschau bot sich abermals ein buntes Bild von ausgestellten Rassetauben. Für die Züchter von Texaner, Luchs- und Gimpeltauben sowie der verschiedenen Kröpfer, um nur einige zu nennen, ist Ausleben eine wichtige Adresse. Die Bewertung der Tiere von erfahrenen Preisrichtern hilft den Ausstellern bei der Züchtung und Förderung ihrer Rassetiere.

Bei der zwölften Ausgabe der Taubenschau des Bördekreises waren in Ausleben dann auch insgesamt 505 Tauben von 49 Ausstellern aus dem alten Börde- und Ohrekreis, dem Salzlandkreis, aus Schönebeck und sogar aus Niedersachsen zu bewundern.

Bevor er die Züchter auszeichnete, dankte der Vereinsvorsitzende Steffen Falke allen Ausstellern, die mit der gezeigten Artenvielfalt für eine farbenprächtige Taubenschau gesorgt hatten. "Das Züchten von Rassegeflügel bereitet Freude, bereichert das Leben und verbindet mit Gleichgesinnten. Auf diesen Ausstellungen werden wichtige Erfahrungen ausgetauscht und neue Impulse zum Erhalt der Rassen gegeben", war von Steffen Falke zu hören.

"Ein besonderer Dank gebührt unseren Frauen"

Er dankte aber auch den Preisrichtern und allen Helfern, die zum Gelingen der Schau beigetragen haben. "Ein besonderer Dank gebührt unseren Frauen, die für das leibliche Wohl zuständig waren", erklärte er.

Gemeinsam mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Gilda Pfeiffer und seinem Stellvertreter Burkhard Heine nahm Steffen Falke dann die Ehrungen vor.

Die Landesverbandsmedaille wurde Dieter Elzholz aus Calbe/Saale für die Züchtung der Tauben "Texaner rotfahl" überreicht. Den Kreisverbandsehrenpreis sicherte sich Michael Lichtenberg aus Wormsdorf.

Das begehrte Bördeband wurde acht Mal an die Bördesieger der zwölften Taubenschau verliehen, darunter an den Jugendlichen Manuel Heinze vom örtlichen Verein. Für besondere Zuchterfolge wurden einige Aussteller mit verschiedenen Ehrenpreisen, Wimpeln und Pokalen geehrt. Zu den Preisträgern gehörte als einzige Züchterin Monika Langbein vom Barneberger RGZV. Ihr wurde auf der Schau eine erfolgreiche Züchtung der Deutschen Modeneser Schietti bescheinigt. Die vielen Platzierungen sind Motivation zur weiteren züchterischen Arbeit. Gilda Pfeiffer würdigte die Arbeit der Taubenzüchter und gratulierte zu den beachtlichen Erfolgen. "Solche Ausstellungen bereichern das kulturelle Leben im Ort und sind immer wieder gern anzusehen", sagte sie.

Bilder