Hillersleben l Wenn das Flugjahr zu Ende ist, stellen die Reisevereinigungen traditionell ihre Tiere noch einmal zur Schau. So hielten es auch die Reisevereinigungen Magdeburg und Magdeburg-Mitte, die ihre Tauben in einer Transportgemeinschaft zu den einzelnen Auflassplätzen transportieren und somit Gemeinschaftsflüge durchführen, am vergangenen Wochenende im Bürgerhaus Am Köhlerberg in Hillersleben-Siedlung. Damit haben sie ein neues Ausstellungslokal gefunden, denn bisher präsentierten sie ihre Jahresergebnisse immer in der Gaststätte in Hillersleben (Dorf).

Flüge starten jedes Mal in westlicher Richtung

Doch bei den ausgestellten Tauben ging es nicht allein um die Flugleistungen, die jedes einzelne Tier im Flugjahr gebracht hat, sondern auch um die Schönheit. "Im Flugjahr 2011 haben wir 13 Altflüge mit etwa 5300 Flugkilometern und fünf Jungflüge mit etwa 1200 Kilometern gestartet", erklärte Wilfried Soeder von der Reisevereinigung Magdeburg, der darauf verwies, dass alle Flüge westlich von den heimischen Schlägen, also in Holland, Belgien oder Deutschland, gestartet wurden.

Und dieses Flugjahr war für einige der Mitglieder der Reisevereinigungen ein recht erfolgreiches Jahr. Aus beiden Reisevereinigungen konnten sich Sportfreunde auf der Ebene des Regionalverbandes platzieren. Vier Sportfreunden aus Reisevereinigung Magdeburg gelang es sogar auf Bundesebene leistungsmäßig vorn mitzumischen.

Bei der Ausstellung in Hillersleben präsentierten 31 Züchter insgesamt 220 Tauben. Bester Aussteller war die Schlaggemeinschaft Soeder/Fruth. Traditionell nutzen die Sportfreunde das Ausstellungswochenende auch, um Erfahrungen auszutauschen und sich neues Wissen anzueignen. So gehörte auch diesmal ein Züchterforum zum Programm. Ein Kaffeenachmittag gibt den Züchterfrauen Gelegenheit, auch einmal zusammenzukommen und gemütlich beisammen zu sitzen.