Oschersleben (mmt) l Das ganze Jahr über trainieren die Kinder und Jugendlichen der DRK-Wasserwacht Oschersleben jeden Montag, um sich im Abschleppen, Ziehen, Tauchen und anderen Disziplinen des Rettungsschwimmens zu beweisen. Mit der traditionellen Weihnachtsfeier fand das Trainingsjahr 2011 ein abwechslungsreiches Ende.

Auch in diesem Jahr organisierten die Trainer der Wasserwacht Oschersleben eine gelungene Weihnachtsfeier für ihre Schützlinge. Viele große und kleine Mitglieder waren zusammen mit ihren Eltern der Einladung gefolgt. Wasserwacht-Vorstandsmitglied Ulrich Hoppe hieß zu Beginn alle Anwesenden in einer kurzen Ansprache herzlich willkommen, ehe er das Mikrofon an den Vorstandsvorsitzenden des DRK Kreisverbandes Börde, Ralf Kürbis, übergab. Er ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, die Weihnachtsfeier der Wasserwacht zu besuchen. In seiner Rede dankte er den Trainern zunächst für ihre ehrenamtliche und engagierte Arbeit. Er erwähnte einzelne Höhepunkte, die sich während des Jahres für die Rettungsschwimmer ergaben. So zum Beispiel der 13. OC-Cup oder die gemeinsame Absicherung der Elbbadetage in Rogätz und Heinrichsberg von den Wasserwachten des DRK-Börde Haldensleben und Oschersleben. Über diese Zusammenarbeit freute sich Kürbis besonders.

Nachdem Ralf Kürbis allen Eltern und Kindern viel Spaß bei der Weihnachtsfeier wünschte, warteten auf die Schwimmer kleine Staffelspiele, bei denen sowohl die Muttis und Vatis als auch die Kinder ihre Schwimmkünste unter Beweis stellen mussten. Oftmals waren es die Jüngsten, die zuerst am Beckenrand anschlugen.

Besonders beliebt bei der Weihnachtsfeier der Wasserwacht ist das Kerzenschwimmen, das sich an die Staffelspiele anschloss. Dabei erhält jedes Kind eine brennende Kerze, mit der im großen Becken bei gedämpftem Licht geschwommen wird. Vor allem bei den kleinen Wasserwacht-Mitgliedern leuchteten die Augen bei diesem Spektakel. Später besuchte dann auch der Weihnachtsmann die Mädchen und Jungen und hielt für jedes Kind, das ein Gedicht oder ein Lied vorsingen konnte, eine kleine Überraschung bereit.

Im Namen des Vorstandes der Wasserwacht bedankt sich Andrea Kaiser herzlich bei allen Trainern für die Vorbereitungen auf diese Weihnachtsfeier.

Der erste Trainingstag im neuen Jahr ist der 9. Januar. Dann sind alle Schwimmer der DRK-Wasserwacht zum Trainieren eingeladen.

Bilder