Eilsleben l Mit dem traditionellen Krippenspiel, dass anlässlich der Weihnachtsfeier zur Aufführung kam, ließ die Eilsleber Kindertagesstätte "Arche Noah" das Jahr ausklingen und hatte dazu noch einmal alle Eltern, Großeltern und Geschwister eingeladen. Der Luthersaal wurde eigens für die Feier in eine kleine Theaterbühne verwandelt - da hatten sie Jungen und Mädchen in ihren Rollen gleich nochmal so viel Spaß an der Inszenierung von Jesu Geburt.

Kitaleiterin Susanne Wilke begrüßte alle Anwesenden mit stimmungsvollen Worten. Vor allem dankte sie dem Mitarbeiterteam, der Kirchengemeinde und den engagierten Eltern. Anschließend hatten die Kinder ihren großen Auftritt, für den sie schon seit Wochen geprobt hatten. "Es war eine rührende Darbietung, die allen Zuschauern sehr viel Freude bereitetet, und die Darsteller bekamen den hochverdienten Applaus", sagte Jana Siegmann, Mutti eines "Arche Noah"-Kindes.

Voller Spannung suchten die Kinder danach ihre Gruppenräume auf, denn es hieß, der Weihnachtsmann habe dort auch noch einen Lohn hinterlegt. Erwartungsfroh wollten alle sehen, was der "Alte" gebracht hat - und die Überraschung war gelungen: Die Kinder fanden eine festlich gedeckte Tafel vor und auf jedem Teller ein kleines persönliches Geschenk. Dem Kindergarten hatte der Rotrock neues Spielzeug beschert, darunter Puppenwagen und Traktoren, sogar ein Ausfuhrwagen für die Kleinsten der Einrichtung war dabei. Damit noch immer nicht genug, konnten auch die neuen Möbel für einen Gruppenraum ausgepackt werden. Zum Dank wurden in gemeinsamer Runde Weihnachtslieder angestimmt, die eine aufregende Abschlussfeier abrundeten.

Bilder