Seehausen (skr) l Auch bei der achten Auflage des Weihnachtsvolleyballturniers des SV Seehausen wurde in diesem Jahr um den "Pokal des Bürgermeisters" Eckhard Jockisch gespielt - wenngleich seit der Gemeindegebietsreform eigentlich auf der Gravurplakette des Pokals mittlerweile rein formell "Ortsbürgermeister" zu lesen sein müsste.

Teilnehmer lieferten sich vier Stunden lang spannende Duelle

Aber auf solche Formalien pfeifen hier sprichwörtlich die Seehäuser Sportfreunde und so ertönte der Anpfiff für das Turnier pünktlich um 17 Uhr.

Insgesamt acht Mannschaften lieferten sich Dienstagabend in der Seehäuser Turnhalle vor den Augen zahlreicher Zuschauer bis zum Finale spannende Duelle am Netz. Und das für knapp vier Stunden. Die meisten Spieler kamen dabei aus Seehausen. Ungeschlagen und verdiente Sieger des Turnieres blieb die Mannschaft des Titelverteidigers aus 2010: die "Terminators". Dazu gehörten Thomas Lehwald, Marc Lenhard, Christopher Kirst, Martin Pulte, Tim Wohle und Ingo Kirst. Auf Platz zwei kamen die "Blauen Engel". Die Fußballer des SV Seehausen belegten Platz drei.

"Das Weihnachtsvolleyballturnier hat wieder viel Spaß gemacht und die Sektion Volleyball des SV Seehausen freut sich schon jetzt darauf, wenn sie zur neunten Auflage 2012 einladen darf und kann", teilte Mitorganisator Jörg Weisel gestern mit.

Bilder