Blankenburg. Mit Kerzenschein und einem geschmückten Weihnachtsbaum empfing das Gymnasium "Am Thie" vor wenigen Tagen wieder zahlreiche Gäste. Wie schon seit vielen Jahren in der Vorweihnachtszeit luden die Musiker der Schule zu einem Konzert ein. Schulleiter Dr. Bernd Büchel wünschte den Besuchern und seinen Schülern eine besinnliche Veranstaltung. Den größten Teil des Abends gestaltete der Gospelchor unter der Leitung von Ortrud Baldovski. In vielen Liedern in deutscher und englischer Sprache wurde die Weihnachtszeit besungen.

Auch einige der ehemaligen Chormitglieder, die schon längst keine Schüler mehr sind, ließen es sich nicht nehmen, an diesem Abend mitzuwirken. Neben dem Gospelchor traten Schüler der 6. Klasse auf und sangen bekannte Musikstücke wie "Guten Abend schön Abend", die sie zusätzlich mit Blockflöten begleiteten. Auch die Dixieland-Band von Thomas Baldovski leistete am Freitag ihren Beitrag. Und spätestens bei dem Lied von "Rudolf dem Rentier mit der roten Nase" wippten viele Füße im Publikum mit.

Mit "Tausend Sterne sind eine Dom" läutete der Chor das Ende der Veranstaltung ein. Dann ergriff Norbert Stiebe vom Elternrat das Wort und bedankte sich beim Ehepaar Baldovski und den jungen Künstlern. Er nutzte zudem die Gelegenheit, um bereits auf den "Tag der offenen Tür" am Freitag, 21. Januar, hinzuweisen, an dem sich alle Projekte des Gymnasiums, wie zum Beispiel der Gospelchor und die Dixieland-Band, der Öffentlichkeit vorstellen werden. Von der Schulleitung bekamen alle Mitwirkenden zum Dank einen Schokoladenweihnachtsmann. Mit diesem süßen Geschenk in der Hand und dem Lied "Wenn ich ein Glöcklein wär" verabschiedete sich der Gospelchor und entließ das Publikum in die passende Winterlandschaft Blankenburgs.

Bilder