Derenburg (jmü). Tierfreunde haben bereits am vergangenen Sonntag gegen 13 Uhr in Derenburg einen kleinen Hundewelpen gefunden. Der höchstens ein paar Wochen alte Schäferhund-Mix war in einem Handtuch und einer Babydecke einfach unter einer Eiche an der Gabelung Hospitalstraße/Abels Wiese abgelegt worden. "Die entsetzten Tierfreunde trauten ihren Augen kaum, was sie dort entdeckten. Sie zögerten nicht lange und suchten Hilfe in einer Tierpension. Von dort aus wurde ein Tierarzt informiert, der sich dem Vierbeiner annahm", schildert Tierheimchefin Dagmar Fichtner den Fund. "Der Hund war stark unterkühlt und ohne Mutter allein noch nicht überlebensfähig. Leider hat das arme Kerlchen diese Quälerei nicht überlebt."

Es werden nun Zeugen gesucht, die irgend etwas Auffälliges bemerkt haben, als der Hund dort wie "Müll" entsorgt wurde. Auch die Mitarbeiter des Tierheims Derenburg sind entsetzt: "Wir können nicht verstehen, wie man einen noch eigentlich bei der Mutter säugenden Welpen so herzlos entsorgen kann!" Deshalb hat der Tierschutzverein Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Wer Hinweise zu dieser grausamen Tat geben kann, sollte sich umgehend im Tierheim Derenburg, Telefon (039453) 215, melden.