Darlingerode l Das Interesse am neuen Altenpflegezentrum in Darlingerode ist weiter ungebrochen. Die künftigen Betreiber haben gestern Nachmittag bei einem "Tag der offenen Baustelle" den Interessenten nochmals Gelegenheit gegeben, sich über die Angebote zu informieren.

Das Ganze geschah bei laufendem Baubetrieb, wobei die Bereiche für die Besucher aus Gründen der Sicherheit so gut wie handwerkerfrei waren. Obwohl der Innenausbau noch im vollen Gang ist, konnten die Interessenten bereits erahnen, wie die künftigen Wohn- und Pflegebereiche einmal aussehen werden.

Zu den Besuchern zählte auch der Darlingeröder Bernd Peters, der sich in der Stadt ehrenamtlich für Barrierefreiheit engagiert. Er zeigte sich mit dem Konzept zufrieden und informierte sich über Details der späteren Wohnraumgestaltung.

"Ich bin erstaunt, wie groß das Interesse ist. Es ist sogar schon so, dass ein Verein aus dem Ort einen Bus gechartert hat und im Rahmen einer Harztour unserem ähnlich konzipierten Pflegezentrum in Meisdorf einen Besuch abstatten wird", erklärte Dr. Jörg Biastoch, der Geschäftsführer des künftigen Betreibers Humanas GmbH aus Colbitz im Norden Sachsen-Anhalts.

Ein ebenso gefragter Ansprechpartner war der für das Qualitätsmanagement zuständige Mitarbeiter Matthias Klinger. Ihm wurden die Informations-Faltblätter zum Teil aus den Händen gerissen. Neben vielen Menschen aus Darlingerode und Drübeck ist inzwischen auch ein erhebliches Interesse aus Wernigerode und Ilsenburg spürbar. "Die Nachfrage ist groß und wir haben auch schon erste konkrete Verträge abgeschlossen", verriet Jörg Biastoch.

Im September soll es noch einmal offene Türen auf der Baustelle geben, danach wird zum baulichen Endspurt angesetzt, denn zum 1. November soll es die offizielle Einweihungsfeier geben. Auch die ersten Bewohner werden zu diesem Zeitpunkt in ihr neues Zuhause einziehen.

Bilder