Benneckenstein (bfa). Eigentlich hätte gestern wieder fröhliches Badegetöse die Schwimmhalle in Benneckenstein füllen sollen. Doch das wird nun erst wieder zu Beginn 2011 – also Sonnabend in einer Woche – möglich.

Denn die Wartungsarbeiten sind schwieriger als gedacht. Nicht nur bis 26. Dezember, wie Dienstag gemeldet, sondern bis 31. Dezember muss das einzige Harzbad der Stadt Oberharz daher geschlossen werden. "Wir hatten seit dem letzten Hochwasser im Herbst schon Probleme mit den Pumpen und uns bis in die reguläre Reparaturzeit beholfen", erläutert Badechef Thomas Schult auf Nachfrage. Doch dann habe sich die Reparatur im Zusammenhang mit der allgemeinen Wartung als schwieriger erwiesen als gedacht, so dass die Schließzeit gut eine Woche länger dauert.

Rund 30 000 Euro werden für die Wartungsarbeiten insgesamt investiert. Bis Neujahr müssen sich Wasserratten und Aqua-Fitness-Freunde nun gedulden, bevor sie sich wieder in die warmen Fluten des Harzbades stürzen können.

Dann gehört das Harzbad zugleich zu einer neuen großen Abteilung bei der Stadt Oberharz. Sie vereinigt ab Januar 2011 die Schwimmhalle mit den Freibädern Hasselfelde, Elend und Rübeland sowie den Naturbädern Trautenstein und Elbingerode. Auch das Personal aus diesen Bereichen soll dabei neu vereint werden, um ein vielgestaltiges, effektives Bäderwesen der Stadt Oberharz, so Schult, aufzubauen.

Bilder