Wernigerode ( jha / ige ). Nur ein Nachholspiel fand am Wochenende in der Fußball-Harzliga III statt, dieses hatte es jedoch Einiges zu bieten. Der SV Rot-Schwarz Reddeber / Minsleben besiegte Börnecke nach einem 0 : 4-Rückstand noch mit 7 : 4.

R-S Reddeber / Minsleben – Blau-Gelb Börnecke 7 : 4 ( 2 : 4 )

Für die Heimelf stand das Spiel unter schlechten Vorzeichen, sechs Stammkräfte fehlten und mussten teilweise durch Alt-Herrenspieler ersetzt werden, die ihre Aufgabe aber sehr gut machten. Die Zuschauer bekamen ein denkwürdiges Spiel zu sehen. Mit dem Anstoß legte Börnecke los wie die Feuerwehr und schoss binnen 16 Minuten eine 4 : 0-Führung heraus. Zwei glückliche Tore vor der Pause täuschten nur wenig über die katastrophale Vorstellung der Heimelf hinweg. Mitte der zweiten Halbzeit wendete sich dann jedoch das Blatt und die Gastgeber stellten den Spielverlauf völlig auf den Kopf. Das Börnecker Tor wurde wieder und wieder berannt, nach dem Schlusspfiff stand ein kaum für möglich gehaltener 7 : 4-Heimsieg fest. Börneckes Dirk Glanz verletzte sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers und musste im Krankenhaus behandelt werden, beide Teams wünschen auf diesem Wege gute Besserung.

Torfolge : 0 : 1 Maik Glanz ( 3. ), 0 : 2 Dirk Glanz ( 9. ), 0 : 3 André Klempkow ( 13. ), 0 : 4 David Glanz ( 16. ), 1 : 4 Patrik Stange ( 24. ET ), 2 : 4 Ronny Ehlers ( 32. ), 3 : 4 Thomas Schmidt ( 58. ), 4 : 4 Ronny Ehlers ( 62. ), 5 : 4 Andre Sonnnenschmidt ( 68. ET ), 6 : 4 David Ehlers ( 89. ), 7 : 4 Ronny Ehlers ( 90 .+ 1 ).