Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Hasselfelder Grundschule produzierten der Harzer Jodlermeister Andreas Knopf und seine Partnerin Martina Weber eine CD mit Weihnachtsliedern. Sie wurde jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Altenbrak/Hasselfelde. "Zuletzt waren unsere Mädchen und Jungen schon recht ungeduldig", erzählt Martina Weber, "immer wieder fragten sie, wann die CD nun endlich fertig ist." Kurz vor dem Fest war es aber dann doch soweit: Noch rechtzeitig für den Gabentisch erschien die dritte Weihnachts-CD des Harzer Jodlermeisters Andreas Knopf aus Altenbrak und seiner Partnerin Martina Weber. Es ist gleichzeitig der neunte Tonträger, den das Duo zusammen eingespielt hat.

Begonnen habe alles vor gut zehn Jahren mit einer Art musikalischem Hausprospekt erinnert sich Andreas Knopf, der im Bodetal-Ort Altenbrak ein Hotel betreibt. Weitere Einspielungen folgten mit Titeln wie "Einmal im Jahr den Harz erleben" oder "Musikalische Grüße aus dem Bodetal". Mitwirkende waren dabei unter anderem die Musiker der Altenbraker Trachtengruppe um Ernst Jirka.

Für die aktuelle Weihnachts-CD hatte Martina Weber, die im Hauptberuf an der Hasselfelder Grundschule "Dr. Hermann Blumenau" unterrichtet, eine neue Idee: Warum nicht einmal die Mädchen und Jungen aus der Schule in die Produktion mit einbeziehen?

"Wir singen in der Schule sowieso sehr viel und gern", bekräftigt sie. So hatte die musikbegeisterte Lehrerin vor einigen Jahren begonnen, mit ihren Schülerinnen und Schülern kleine Adventskonzerte für die Senioren des Ortes zu veranstalten. "Zunächst war die Beteiligung etwas zögerlich, im zweiten Jahr aber füllte sich der Kursaal bis auf den letzten Platz", erinnert sie sich, "im Jahr darauf beschlossen wir, das Konzert in die nicht gerade kleine Hasselfelder Kirche zu verlegen."

"Wir singen in der Schule viel und gern"

Nun ging es zwecks CD-Produktion sogar ins Tonstudio, oder besser gesagt: Das mobile Tonstudio kam in die Hasselfelder Grundschule, denn die vier Titel der Weihnachts-CD, bei denen die rund 20 Dritt- und Viertklässler mitgewirkt haben, wurden in der Schule produziert. Dabei machten die jungen Sängerinnen und Sänger ganz eigene Erfahrungen: "Ihr müsst schon eure Skihosen ausziehen", mahnte der Tonmeister, "die rascheln während der Aufnahme." Zwei Tage dauerte die gemeinsame Arbeit, dann waren die Titel "im Kasten".

"Die Aufnahmen allein mit dem Duo entstanden im Hotel, ebenfalls mit Hilfe des mobilen Studios aus Hohegeiß", erzählt Martina Weber. Für weitere musikalische Unterstützung sorgte Werner Schönfelder aus Wernigerode, der die Arrangements schrieb und den Gesang instrumental unterlegte.

Gemeinsam mit sechs Mädchen und Jungen stellten Martina Weber und Andreas Knopf die neue CD nun im Hotel der Öffentlichkeit vor. Neben traditionellen Melodien enthält sie Kompositionen neueren Datums, zum Beispiel von Rolf Zuckowski. "Und natürlich darf auch der Harzer Naturjodler nicht fehlen", lacht Martina Weber. Ihre jungen Mitwirkenden lobt sie: "Auf euch kann man sich verlassen."

Ihr aktuelles Weihnachtsprogramm präsentieren Martina Weber und Andreas Knopf am zweiten Weihnachtsfeiertag (Sonntag, 26. Dezember) ab 20 Uhr im Altenbraker Hotel "Zum Harzer Jodlermeister".