Mit einer eindrucksvollen Leistungsschau beendeten Danstedts Geflügelzüchter das Jahr 2011. Knapp 500 Tiere wurden am Wochenende im Dorfgemeinschaftshaus präsentiert.

Danstedt l Der 1924 gegründete Rassegeflügelzuchtverein Danstedt gehört mit seinen 15 aktiven Mitgliedern, darunter drei Jugendlichen, nicht gerade zu den größten Vereinen seiner Art. Umso erstaunlicher ist es, dass es die Danstedter auch in diesem Jahr wieder geschafft haben, knapp 500 Tiere im Dorfgemeinschaftshaus zu präsentieren. Unterstützung erhielten sie dabei von Zuchtfreunden aus den benachbarten Orten, die ihre Tiere nach Danstedt brachten.

Dank der engen Kooperation gehörte die Danstedter Schau in diesem Jahr zu den Ausstellungen mit der größten Vielfalt. Die Schau hätte sogar noch mehr Aussteller haben können, doch zum Bedauern der Danstedter fand am Wochenende der zweite Teil der Kreisschau statt.

Traditionell wurde bei der Ortsschau auch die Vereinsmeisterschaft der Züchter entschieden. Klaus Neyer sicherte sich den Titel bei den Hühnern/Zwerghühnern sowie bei den Tauben. Andreas Appel gewann in der Kategorie des Wassergeflügels. Einen Sonderpreis des Vereins erhielt Nachwuchszüchter Jens Strieder, der bei den Tauben und dem Wassergeflügel zwei dritte Plätze in der Vereinsmeisterschaft belegte.

Unabhängig von dieser internen Meisterschaft vergaben die Preisrichter auch zwei Kreisverbands-Ehrenpreise. Einen davon erhielt Klaus Neyer, der zweite wurde von der Nachwuchszüchterin Rowena Sievers gewonnen.