Das Programm auf der Bühne
10.30 Uhr: Aufmarsch der Heimat- und Trachtenvereine mit Salutschießen;

11 Uhr: Eröffnung mit der Bebertaler Blaskapelle und den "Wartbergsängern;
12 Uhr: Auftritt der "Tanzmäuse";
12.30 Uhr: Vorführung der Niederndodeleber Ringer;
13 Uhr: Historische Trachten-Modenschau des Trachtenvereins Schönebeck;
13.30 Uhr: Trachtentänze und plattdeutsche Verse (Trachtengruppe Egeln);
14 Uhr: Eröffnung der längsten Kuchentafel der Börde mit einem Ehrensalut (Verkostung für die Krönung der Backkönigin);
14 Uhr: Auftritt der Line-Dancer;
14.30 Uhr: Trachtentänze (Trachtengruppe Burg);
15 Uhr: Auftritt der Plattsprecher aus Hohenwarsleben;
15.30 Uhr: Auftritt der "Heidetänzer" aus Neuenhofe;
16 Uhr: Auftritt der Tanzgruppe "Flash";
16.30 Uhr: Auftritt des Andrea-Berg-Doubles Sabine Pschihoda;
17 Uhr: Krönung des 3. Schmorwurstkönigs;
17.30 Uhr: Krönung der 8. Bördebackkönigin; anschließend Seifenkistenrennen rund um die Bismarckeiche

Die Angebote an den 15 Feststandorten:
1-Bismarckeiche: Festbühne, Weinstand, Bördelädchen, Grill (Feuerwehr), historische Handwerker, Seifenkistenrennen;
2-Hof Westerholz: Backwettbewerb Bördebackkönigin;
3-Hof Dlugosch/Stumpf: Schwimmbadverein lädt zu Wasserattraktionen ein, Verein "Wir für Kinder" mit Spiel und Spaß für die Kleinen, Wettbewerb Schmorwurstkönig;
4-Hof Schrader: Trachtenstube, Trödelmarkt, "Essen wie bei Mutter\'n";
5-Freifläche am Hof Schrader: Kaninchenausstellung, Ponyreiten, historische Mopeds;
6-Hof Krickau: Blumen und Dekorationen;
7-Hof Arnold: altes Spielzeug und alte Puppen mit Geschichte, hausgemachte Bördespezialitäten, Livemusik und Chorsingen;
8-Forellenräucherei mit Wolfgang Strauß;
9-Löschteich: Jugendfeuerwehr und die "6-pfündige Fußbatterie Nr.6 der Brandenburgischen Artilleriebrigade"
10-Hof Löffler: "Uwes Spießbraten", Trödelmarkt;
11-Hof Nicolai: Jagdausstellung, Gesteinssammlung von Alan Morris, Glaskunst;
12- Stephanuskirche: Ausstellung zur Sanierung der Kirche;
13-Hof Heise: Flohmarkt;
14-Hof Meister: historische landwirtschaftliche Geräte und LBG-Garteneisenbahn;
15-Hof Putzmann: Kinderkarussell und mehr.

Niederndodeleben l Große Schatten wirft das 10. Bördehoffest in Niederndodeleben voraus. Höhepunkte sind die Krönung der Bördebackkönigin, ein Gaudi-Wettbewerb und die Kür der leckersten Bratwurst der Börde. Im Mittelpunkt stehen die Höfe mit ihren Angeboten und der Einladung, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Jahrhundertealte Bauernhöfe prägen das alte Schnarsleben, das seit 1950 zu Niederndodeleben gehört. Die Menschen für die historische Bausubstanz und ihren Erhalt zu begeistern, ist seit Jahren Anliegen des veranstaltenden Heimat- und Kulturvereins Niederndodeleben-Schnarsleben, der Hofbesitzer und befreundeter Vereine, allen voran der Feuerwehr.

Miteinander ins Gesprächkommen und feiern

Zum Bördehoffest sollen die Menschen miteinander ins Gespräch kommen, feiern und Spaß haben. Sie sollen schmecken, riechen und betrachten, was das Bördeleben heute prägt und vor Jahrhunderten geprägt hat.

Nach einer Pause wegen der 1075-Jahr-Feier von Niederndodeleben im vergangenen Jahr soll nun zum zehnten Mal die Bismarckeiche im Schnarsleber Dorfkern beben.

Zehn ehrwürdige Bauernhöfe laden am 7. September hinter ihre Mauern. Zwischen den Torbögen entspinnt sich eine Festmeile, deren Mittelpunkt der Platz unter der alten Bismarckeiche ist. Hier werden sich in knapp einem Monat die Höhepunkte abspielen.

Trachtenaufmarsch wird das Spektakel eröffnen

Neben den zehn Bauernhöfen wird es fünf weitere Feststandorte geben. Einige der Stationen an der Festmeile wird die Volksstimme in den kommenden Wochen vorstellen.

Neu in diesem Jahr wird anlässlich des zehnjährigen Bestehens ein Aufmarsch mit Heimat- und Trachtenvereinen aus der ganzen Börde sein. Der Aufmarsch wird das Fest eröffnen und in eine historische Trachtenmodenschau auf der Festbühne an der Bismarckeiche münden. Hier wird erstmals auch historisches Handwerk zu bewundern sein. Zinngießer, Salzsieder, Drechsler, eine historische Druckmaschine und andere Gewerke werden zu erleben sein.

Krachende Premiere feiert auch die "6-pfündige Fußbatterie Nr. 6 der Brandenburgischen Artilleriebrigade", die in historischen Uniformen Gewehre und Kanonen lädt und abfeuert.

Teilnehmer für Wettbewerbe können sich noch melden

Hinzu kommen die traditionellen Höhepunkte des Bördehoffests: der Wettbewerb um den 3. Schmorwurstkönig (auf dem Hof Stumpf/Dlugosch), die Kür der 8. Bördebackkönigin an der längsten Kuchentafel der Börde (auf dem Hof Westerholz) und ein großes Seifenkistenrennen rund um die Bismarckeiche.

Teilnehmer an den für jeden offenen drei Wettbewerben können sich noch melden. Die Festbühne wird sich an der Bismackeiche befinden. Hier werden den ganzen Tag über Vereine, Tanzensemble, Sportgruppen, Sänger und Chöre auftreten.

Kontakt: Schmorwurstkönig: (039204) 60993; Backkönigin: (039204) 62576; Seifenkistenrennen: (0175) 8948388

Bilder