Barleben (kd). Die Gemeinde Barleben trat am 13. März 1062 als Landgut "Partunlep" in die Geschichte ein. Das ist durch eine Urkunde Heinrichs IV. verbürgt (ein Faksimile der Kaiserurkunde hängt im Ratssaal Breiteweg 50, das Original befindet sich im Stadtarchiv in Goslar). Im Sommer 2007 griff letztmalig ein zweitägiges Gemeindefest das Datum der urkundlichen Erwähnung auf. Im Jahr 2012 steht nunmehr die 950. Wiederkehr der Ersterwähnung an. Der Gemeinderat hat im September Bürgermeister Franz-Ulrich Keindorff beauftragt, für die 950-Jahrfeier ein Festkomitee zu berufen. Des Weiteren sind für Aktivitäten wie Festumzug oder material-technische Sicherstellung Arbeitsgruppen zu bilden sowie ein Gesamtkonzept auszuarbeiten. Das Festkomitee tagte am 18. Oktober erstmalig in der vom obersten Verwaltungsorgan der Kommune bestätigten Zusammensetzung. Dem Gemeinderat wurde überdies vorgeschlagen, im Hinblick auf die Feierlichkeiten auch eine Arbeitsgruppe zur Ortsbildverschönerung zu bilden. Der Vorschlag geht auf Anregungen des Sozial- und des Hauptausschusses zurück. Die Ratsmitglieder sind ihm am 16. Dezember mehrheitlich gefolgt. Ratsherr Klaus Fischer (Die Linke) hält eine Arbeitsgruppe zur Verschönerung des Ortes für notwendig.