Zielitz. Anlässlich des 20-jährigen Gründungsjubiläums des SSV Eintracht Loitsche-Zielitz veranstaltete die Abteilung Volleyball Hobbymeisterschaften. "Am Turnier dürfen nur Spielerinnen und Spieler teilnehmen, die nicht aktiv Volleyball spielen", hatte Matthias Bosse, Abteilungsleiter und Cheforganisator, angekündigt.

Dennoch traten am vergangenen Sonnabend sechs Mannschaften mit insgesamt 55 Spielerinnen und Spielern in der Glück-Auf-Sporthalle an. Bemerkenswert, dass sogar der Zielitzer Gemeinderat eine Mannschaft stellte. Allerdings musste Mona Bartlitz "ausgeliehen" werden, um das Sechserteam voll zu bekommen.

Am Start auch die "Anfänger" aus Zielitz, die "Loitscher Lausbuben", die "Schwimmer", eine Mannschaft der Fußballtennis-Spieler sowie ein Sechser der Freiwilligen Feuerwehr Zielitz. Bis der Turniersieger feststand waren 15 Zweisatzspiele notwendig. Am Ende hatten die "Anfänger" die Nase vorn.

"Offensichtlich hat es allen Teilnehmern viel Spaß gemacht, denn es wurde mehrfach der Wunsch an mich herangetragen, auch im kommenden Jahr, ein solches Turnier zu organisieren", freute sich Matthias Bosse über den Zuspruch. Als kleine Erinnerung an die erste Hobbymeisterschaft bekam jeder Teilnehmer ein T-Shirt überreicht.