Mit einem Galaabend endete am Mittwoch ein dreijähriges Projekt an der Zielitzer Ganztagsschule. Innerhalb der Arbeitsgruppe "Menschenrechte" arbeiteten 14 Schülerinnen und Schüler als "Multiplikatoren in Bewegung".

Zielitz. "Die Schülerinnen und Schüler haben sich in diesen drei Jahren nicht nur sehr engagiert, sondern sich auch selbst deutlich weiterentwickelt. Das wollen wir heute bei der feierlichen Übergabe der Zertifikate würdigen", sagte Sabrina Mewes von der Magdeburger Regionalstelle der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Die Stiftung hatte das Projekt "Multiplikatoren in Bewegung" unterstützt und arbeitet seit 2008 eng mit der Zielitzer Sekundarschule zusammen.

Die beteiligten Zielitzer Schüler besuchen die Klassen 6 bis 10. Sie hatten in den vergangenen Jahren einige beachtliche Projekte an der Schule initiiert.

Geld rettet Augenlicht

Im Schuljahr 2008/2009 waren durch verschiedene Aktionen an der Ganztagsschule, darunter ein Sponsorenlauf, rund 2700 Euro zusammengekommen. Das Geld bekam die Christoffel-Blindenmission. Vertreter der Hilfsorganisation bedankten sich damals mit herzlichen Worten bei den Zielitzer Schülern und teilten mit, dass mit dieser Summe 80 Kindern in Afrika das Augenlicht erhalten werden könne.

"Im vergangenen Schuljahr hatten wir die Schüler unserer Schule aufgerufen, für einen guten Zweck zu jobben", berichtete Sandra Kirchmann, die für das Projekt die gesamten Dokumentationen erstellt hat.

Zielitzer Schüler sammelten daraufhin Altpaper, reinigten die Museumsscheune in Wolmirstedt, spielten mit einem einstudierten Theaterstück Geld ein.

Die so eingenommenen 700 Euro konnten sie im Sommer dem Wolmirstedter Tierheim übergeben.

Die Aktion in diesem Schuljahr steht unter dem Motto "Soziales Engagement - Wir machen weiter".

"Wieder geht es darum, Mittel für ein soziales Projekt zu erwirtschaften", informierte Marita Bürger, Projektleiterin an der Schule, "dieses Mal haben wir uns aber noch nicht konkret festgelegt, wofür wir spenden wollen. Vielmehr sollen in die Entscheidungsfindung alle Klassen unserer Schule einbezogen und somit noch mehr zu einer Teilnahme motiviert werden." Bis Dezember können die Klassen Vorschläge einreichen. Die sollen ausgewertet und dann entschieden werden.

Gala selbst vorbereitet

Die Abschlussgala am Mittwoch in den Räumen der Zielitzer Bibliothek hatten die Schüler selbst vorbereitet. Sie studierten dafür ein Programm ein, bereiteten ein Büfett vor, luden Eltern, Vertreter der Kinder- und Jugendstiftung und Lehrer ein.

"Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns so tatkräftig unterstützt haben", bedankte sich Marita Bürger stellvertretend für alle bei Sandra Kirchmann, Brigitte Kerner und Sabrina Mewes.

Bilder