Barleben (cl). Ein Adelshof und Kinderlachen, das waren die Hinweise auf das dritte Adventsfenster, das am Freitagabend in Barleben geöffnet wurde. Und natürlich fanden die gut 50 Männer und Frauen, die sich dick eingemummelt auf den Weg gemacht hatten, das richtige Fenster, nämlich eines in der Kita "Gut Arnstedt" unweit der Kirche.

Kinderlachen gab es allerdings um 18 Uhr nur wenig zu hören, stattdessen weihnachtliche Melodien vom Posaunenchor des Ortes und den Mitgliedern des Chores. "Kommt nur zu mir heran und staunt und lasst die Sorgen bleiben. Lasst Euch verzaubern und genießt, was wir Euch heute zeigen", begrüßte Kita-Leiterin Meike Geyer ihre zahlreichen Besucher und erklärte, dass sich die Kinder am Schmücken des Fensters beteiligt hätten. Auch drei Kerzen standen als Sinnbild für den dritten Advent darin. Dazu die Krippe mit Maria, Josef und dem Esel – allerdings noch ohne das Kind.

Das wird am kommenden Freitag das vierte Adventsfenster schmücken, das die interessierten Barleben "in der Nähe der Villa" suchen sollten. Auch dort gibt es wieder Musik, weihnachtliche Geschichten, besinnliche Gedanken, Glühwein und Kekse.

Bilder