Lindau (dap) Der Halbschalenturm in der Nordmauer der Lindauer Burg soll saniert werden. Das Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten (ALFF) habe mitgeteilt, dass der Fördermittelbescheid für das Vorhaben nun zugestellt werde. Darüber informierte Ortsbürgermeister Helmut Seidler auf der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates mit. Er bezweifelte jedoch, dass die Maßnahme dieses Jahr noch in Angriff genommen wird.

Immerhin muss der Auftrag dann erst ausgeschrieben und vergeben werden. Damit streicht weitere Zeit ins Land. Schließlich ist bereits Oktober und der Winter steht vor der Tür. Allerdings sollen die Dinge, die 2010 nicht mehr realisiert werden, in den Haushaltsplan für 2011 übergehen.

Helmut Seidler lobte die Beschäftigten, die auf der Burg tätig sind und sehr gute Arbeit leisten würden. Es werde interessant, wie es im nächsten Jahr mit der Maßnahme weitergehe. Bislang seien keine Aussagen getroffen, wie das dann mit den Sachkosten für den benötigten Materialien wie Sand oder Zement, funktioniere, bemerkte er. "Wir müssen dranbleiben, dass die angefangenen Dinge ihre Fortsetzung erfahren"; betonte der Ortsbürgermeister mit Blick auf die Sanierungs- und Sicherungsmaßnahmen an der Lindauer Burganlage.