Tropische Temperaturen prägten das diesjährige Zerbster Heimat- und Schützenfest. Dennoch zog es die Besucher an, wie dieser Rückblick in Bildern beweist.

Zerbst l Bürgermeister Andreas Dittmann vermutete gar, dass es bei der aktuellen, der nunmehr 60. Auflage des Heimat- und Schützenfestes einen Hitzerekord gab. Hochsommerliche Temperaturen prägten die elf vergnüglichen Tage, bei denen Jung und Alt sichtlich ihren Spaß hatten. Die meisten zog es vor allem in den angenehmeren Abendstunden auf den Platz, der sich zum großen Abschlusshöhenfeuerwerk noch einmal tüchtig füllte. Aber auch am traditionellen Familientag lockte es viele Eltern mit ihren Sprösslingen in den Schlossgarten zu den Karussells, Losbuden und anderen Attraktionen. Einen weiteren Höhepunkt bildete das Kinderfestival, bei dem der Nachwuchs nicht nur mit der Kübelspritze seine Feuerwehrtauglichkeit testen, sondern ebenfalls mal in die Rolle eines Polizisten schlüpfen konnte. Auch den Menschen mit Behinderung wurden wieder unvergessliche Erlebnisse beschert und das nicht nur beim rasanten Fahren mit dem Autoscooter. Und während sich die Skatfreunde an das Stechen und Reizen beim Turnier in der Stadthalle erinnern, werden die Senioren an das gelungene Sommerfest der Volkssolidarität zurückdenken...

   

Bilder