Am 22. September ist Bundestagswahl. Ab heute stellen wir täglich Kandidaten vor, die im Wahlkreis 71 (Anhalt) ins Rennen gehen, um einen Sitz im Bundestag zu gewinnen. Heute: Kees de Vries (CDU).

Volksstimme: Welches politische Vorbild haben Sie? Wer hat Sie zur Politik gebracht?

Kees de Vries: Ich habe kein spezielles politisches Vorbild. Wenn, dann ist es "das Leben". Ich habe meine verschiedensten Erfahrungen in gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und auch politischen Bereichen gemacht und habe mich anschließend der Verantwortung gestellt, mich eben auch in der Politik einzubringen.

Volksstimme: Als ich 18 Jahre alt war, habe ich ...

Kees de Vries: ... CDA gewählt. Das ist der Christlich-Demokratische-Aufruf in Holland. Quasi die CDU der Niederlande.

Volksstimme: Welches war der größte Erfolg in Ihrem Leben?

Kees de Vries: Meine Hochzeit mit Ella.

Volksstimme: Welches war Ihr größter Fehler?

Kees de Vries: Ich glaube, es gibt nicht den einen größten Fehler. Ich habe viele Fehler gemacht und aus allen gelernt. Dazu sind Fehler da, oder?

Volksstimme: Was ärgert Sie besonders?

Kees de Vries: Unehrlichkeit.

Volksstimme: Was war der glücklichste Moment Ihres Lebens?

Kees de Vries: Die Geburt unserer ersten Tochter Ellen.

Volksstimme: Wenn ich einen Tag Zeit für mich ganz persönlich hätte, dann würde ich ...

Kees de Vries: ... einmal richtig ausschlafen.

Volksstimme: Welches wird Ihre erste Amtshandlung im Bundestag sein, falls Sie gewählt werden?

Kees de Vries: Ich werde versuchen, in Ausschüssen oder Gremien mitarbeiten zu können, die für unsere Region wichtig sind.

Volksstimme: Für welches Problem/Vorhaben/Projekt in der Region Anhalt (Zerbst-Staßfurt) wollen Sie sich im Bundestag besonders einsetzen?

Kees de Vries: Sinnvoller und effektiver Hochwasserschutz. Dazu gehört bei mir auch die unbedingte Schaffung von mehr Polderflächen.

Volksstimme: Was erhoffen Sie sich, sollten Ihre Wähler die Menschen in der Region Anhalt (Zerbst-Staßfurt) am Ende der Legislaturperiode über sie denken und sagen?

Kees de Vries: Er hat die Bodenhaftung und den Kontakt zu den Menschen in der Region nicht verloren.

Volksstimme: Fraktionszwang finde ich ...

Kees de Vries: ...nicht immer förderlich. Wer mich kennt, dem ist bewusst, dass ich meinen Standpunkt, wenn es nötig ist, auch gegen einen Fraktionszwang vertrete.

Volksstimme: Falls ich nicht in den Bundestag einziehe, werde ich ...

Kees de Vries: ... ausreichend Erfüllung in meinem Betrieb finden und die Landwirtschaft wieder genießen!