Walternienburg l Der geschmückte Saal des "Volkshauses" bildet in diesem Jahr die Kulisse für die Weihnachtsfeier der Walternienburger Kita. Zahlreiche Eltern und Großeltern lassen sich die traditionelle Veranstaltung nicht entgehen. Gut gelaunt nehmen sie an den eingedeckten Tischen Platz. Unterdessen steigt bei den Nachwuchskünstlern das Lampenfieber. Seit Anfang Dezember haben die Mädchen und Jungen tüchtig für ihren Auftritt an diesem Nachmittag gefeilt. Nun ist es soweit. Kita-Leiterin Dagmar Lindemann begrüßt die vielen Gäste, denen eine unterhaltsame Einstimmung auf die besinnliche Adventszeit bevorsteht.

In der Rolle der Moderatorin führt Erzieherin Elke Schönfeld durch das abwechslungsreiche Programm, zu dem alle Kinder der Einrichtung des Albert-Schweitzer-Familienwerkes beitragen. Die Grundschüler des angegliederten Hortes greifen zwischendurch immer wieder zu ihren Instrumenten. "O du fröhliche..." spielt beispielsweise Jette auf der Flöte, während Nicola ihrer Geige "Leise rieselt der Schnee" entlockt. Daneben lauschen die Zuhörer den Klängen von Keyboard, Blasharmonika und Klarinette. Von einem ungeduldigen Blümchen, das das Ende des Winters nicht abwarten kann, handelt die Geschichte, die die Grundschüler charmant in Szene setzen. Auch sieben Wichtel, die gern bei Kerzenschein basteln, erwecken sie zum Leben.

Vom Schmuselied über ihr Kuscheltier bis zum Tannenbaum-Gedicht reichen die Beiträge der Kita-Kinder. Die Steppkes lassen ein Kätzchen durch den Schnee tapsen und den Weihnachtsmann auferstehen. Von allen gemeinsam gesungene Lieder wie "Ja im Winter ist es lustig" oder "Fröhliche Weihnacht überall" runden das gut einstündige Programm ab, bei dem der Nachwuchs reichlich Beifall einheimste.

Doch wollte da nicht noch jemand bei ihnen vorbeischauen? Lautstark rufen die Mädchen und Jungen nach dem Weihnachtsmann. Stille. Dann ertönt ein dumpfes Klopfen. Die Tür öffnet sich und der gutmütige Alte stapft herein. Rasch ist der Rauschebart von den Kindern umzingelt. Begeistert tragen sie ihm etwas vor. Zur Belohnung gibt es ein kleines Präsent.

Bilder