Zerbst (jkd) l Ab heute stehen für Zerbster - so sie denn wollen - die "alten" Kennzeichen ZE und AZE in der KfZ-Zulassungsstelle neben ABI zur Auswahl. "Die Neuvergabe der auslaufenden Kfz-Unterscheidungszeichen in Sachsen-Anhalt wurde nach dem Antrag des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr (MLV) durch Festlegungsbescheid des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung genehmigt", teilt Landkreissprecher Udo Pawelczyk mit. Mit dieser Genehmigung können nun die alten neuen Kennzeichen durch die jeweiligen Zulassungsstellen wieder angeboten werden.

Für den Landkreis Anhalt-Bitterfeld wurden zusätzlich zum Unterscheidungszeichen ABI die Unterscheidungszeichen BTF, KÖT, AZE und ZE festgelegt. Den Beginn der Neuvergabe legte das MLV auf den heutigen Dienstag fest. "Somit können ab heute die oben genannten Unterscheidungszeichen durch die Kfz-Zulassungsbehörde des Landkreises Anhalt-Bitterfeld an ihren Standorten in Köthen, Bitterfeld und Zerbst zugeteilt werden", so Pawelczyk.

Bei der Vergabe der Unterscheidungszeichen BTF, KÖT, AZE und ZE wird eine Gebühr für die Zuteilung eines Wunschkennzeichens anfallen, die zwischen 40 und 60 Euro für die Umkennzeichnung liegt. Hinzu kommen Kosten für die Kennzeichentafeln.

"Mit hoher Wahrscheinlichkeit können ab heute auch Wunschkennzeichen mit BTF, KÖT, AZE und ZE auf der Internetseite des Landkreises reserviert werden. Die Reservierungsdauer beträgt hier 30 Tage", erklärt Pawelczyk. Je nach Nachfrage könne es zu längeren Wartezeiten kommen.

Die KfZ-Zulassungsbehörde in Zerbst hat wie folgt geöffnet: Montag und Freitag von 9 bis 12 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 9 bis 12 und 14 bis 18 Uhr. Mittwochs ist geschlossen.