Magdeburg. Am Anfang jubelten die Offiziellen. Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) und Verkehrsminister Thomas Webel (CDU) überschlugen sich in ihren Lobreden aufs Gelingen eines Projektes, an das mancher den Glauben zwischenzeitlich schon aufgegeben hatte. Mit 56.000 Unterstützerunterschriften, zähem Verhandlungswillen, Protestaktionen vor dem Bundesverkehrsministerium, dem regional gebündelten Wunsch nach Fortbestand und bei technischer Unterstützung der ortsansässigen Wasser- und Schifffahrtsverwalter wurde das Denkmal sozusagen dem Grab - in Berlin längst geschaufelt - entrissen. Trümper und Webel tauften den 24. August 2013 unisono als einen "Tag der Freude", ernteten Jubel - und die Mehrzahl der Magdeburger Kandidaten zur bevorstehenden Bundestagswahl nutzte den Anlass, sich gleich mit drin zu sonnen.

Dem Festvolk - vom Kleinkind bis zum betagten Senior - war\'s recht; glückliche Gesichter allenthalben. Aufgeregte Väter und Opas erklärten ebenso aufgeregten Steppkes im Akkord die Funktionsweise des Riesenfahrstuhls. "Endlich!", jubeln auch Marion und Ronald Manthey. Die Niegripper steuern am Sonnabend mit "Kleenpaul" (ihr Motorschiff) das Hebewerk an und stehen am oberen Kanal an der Kaimauer Schlange zum Absenken. Sie sind aus dem Häuschen vor Freude über die wiedergewonnene Attraktion und fragen - unten angekommen - nach einem Spendentopf für deren Erhalt. Hebewerksbetriebsleiter Marcel Bremer hebt die Hände: "Sollten wir wohl mal aufstellen!" Während an Land schon kräftig Spenden eingesammelt wurden (ab 65 Euro können Spender ihre Namen an Tafeln vorm Hebewerk verewigen lassen), fehlt noch die Sammelbüchse für die vielen Sportbootführer, die sozusagen vom Wasser aus Geld herüberreichen wollen. Und das wird dringend gebraucht. Geld stehe aktuell nur für den "Betrieb auf Verschleiß" zur Verfügung, erwähnte Lutz Trümper am Rande, um nachzulegen: "Wenn eine große Reparatur ansteht, haben wir ein Problem."

Doch daran mochten die Festgäste am Sonnabend vorerst nicht denken. Warum auch? Die 75-jährige "alte Tante" verrichtete ihren Wiedereröffnungsdienst tadellos und hievte die anlandenden Kähne im Akkord 16 Meter über den Elbpegel - hoch zum Mittellandkanal und wahlweise gleich oder später wieder runter.

Im Kulturprogramm lagen Shantychöre aus Magdeburg und Wangerooge (Letztere hatten sogar einen 1000-Euro-Fluthilfe-Spendenscheck dabei) in der Publikumsgunst um einiges vor dem vermeintlichen Stargast Anna-Carina Woitschack samt Playbackausfall. An der Versorgungsfront wurde der Ketschup knapp; lange Schlangen an den deutlich zu wenigen Versorgungsständen. Das zeitweilige Parkchaos rund ums Festtreiben bewegte die MVB zur Einstellung ihres versprochenen Shuttleverkehrs. Betagte Magdeburger mussten sich zu Fuß auf den Rückweg machen - wutschnaubend. Andere kamen erst gar nicht an. Ein kräftiger Wermutstropfen im ansonsten verbreiteten Freudentaumel.

Das Schiffshebewerk ist in Betrieb: Dienstag bis Donnerstag sowie Sonnabend/Sonntag von 9 bis 15.30 Uhr, Freitag von 11 bis 15.30 Uhr; Montag ist Ruhetag.

   

Bilder

 

Schiffshebewerk Rothensee: Impressionen vo...

Magdeburg (kt) l Tausende Magdeburger und Besucher aus der Region kamen am Sonnabend zur Wiedereröffnung des zuvor sechs Jahre lang stillgelegten Schiffshebewerkes in Magdeburg-Rothensee. Auch die Bootsführer - vom Kanuten bis zum Fahrgastschiffskapitän - standen zu beiden Richtungen Schlange, um den neuen Schiffsfahrstuhl zu passieren.

Die ersten Eindrücke vom "Tag der Freude", wie Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) und Verkehrsminister Thomas Webel (CDU) den 24. August 2013 im Angesicht begeisterter Menschen unisono tauften, sehen Sie unten.

  • Eröffnung Schiffshebewerk, der Trog ist voll!

    Eröffnung Schiffshebewerk, der Trog ist voll!
    Quelle: Katja Tessnow

  • Eröffnung Schiffshebewerk

    Eröffnung Schiffshebewerk
    Quelle: Katja Tessnow

  • Eröffnung Schiffshebewerk,  MS Sachsen-Anhalt der Weißen Flotte fährt aus.

    Eröffnung Schiffshebewerk, MS Sachsen-Anhalt der Weißen Flotte fährt aus.
    Quelle: Katja Tessnow

  • Eröffnung Schiffshebewerk

    Eröffnung Schiffshebewerk
    Quelle: Katja Tessnow

  • Eröffnung Schiffshebewerk,  MS Sachsen-Anhalt der Weißen Flotte fährt aus

    Eröffnung Schiffshebewerk, MS Sachsen-Anhalt der Weißen Flotte fährt aus
    Quelle: Katja Tessnow

  • Eröffnung Schiffshebewerk, Schiff

    Eröffnung Schiffshebewerk, Schiff "auf dem Berg", MS Sachsen-Anhalt der Weißen Flotte wird im...
    Quelle: Katja Tessnow

  • Eröffnung Schiffshebewerk

    Eröffnung Schiffshebewerk
    Quelle: Katja Tessnow

  • Eröffnung Schiffshebewerk

    Eröffnung Schiffshebewerk
    Quelle: Katja Tessnow

  • Eröffnung Schiffshebewerk

    Eröffnung Schiffshebewerk
    Quelle: Katja Tessnow

Schiffshebewerk Rothensee geht Ende August...

Magdeburg l Das Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee soll am 24. August feierlich wiedereröffnet werden, nachdem lange Zeit die Zukunft des Bauwerks ungewiss war. Um das technische Denkmal wieder in Gang setzen zu können, war ein jahrelanger Kampf gegen Pläne zur Einbetonierung wichtiger Bauteile und eine monatelange Arbeit an der Technik notwendig. Unten einige Eindrücke vom Abstieg in den südlichen der beiden Schwimmer.

Lesen Sie mehr in der Sonnabendausgabe Ihrer Magdeburger Volksstimme! Diese gibt es auch als E-Paper im Online-Kiosk.

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Oben alles im Bekannten Gelb und Grün des technischen Denkmals. Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Oben alles im Bekannten Gel...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Auf dem Boden der untersten Kammer des Schwimmers. Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Auf dem Boden der untersten...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Betriebsleiter Marcel Bremer und Rainer Deye vom TÜV besprechen das weitere Vorgehen. Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Betriebsleiter Marcel Breme...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Marcel Bremer und Rainer Deye prüfen den Zustand der Anlage.  Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Marcel Bremer und Rainer De...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Hinab in die Tiefen: Über Leitern geht es 30 Meter hinab. Bis in eine Tiefe von 60 Metern können die Schwimmer während des Betriebs abtauchen. Untergliedert sind die mit Luft gefüllten Kammern in drei Segmente, in die die Techniker nur durch enge Luken gelangen können.   Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Hinab in die Tiefen: Über L...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Marcel Bremer und Rainer Deye prüfen den Zustand der Anlage.  Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Marcel Bremer und Rainer De...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Direkt über dem Schwimmer ist dem Material der ständige Kontakt mit dem Wasser anzusehen.  Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Direkt über dem Schwimmer i...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Marcel Bremer und Rainer Deye prüfen den Zustand der Anlage.  Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Marcel Bremer und Rainer De...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Direkt über dem Schwimmer ist dem Material der ständige Kontakt mit dem Wasser anzusehen.  Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Direkt über dem Schwimmer i...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Der Trog lagert auf zwei Schwimmern - hier der Blick auf das Obere von einem der beiden. Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Der Trog lagert auf zwei Sc...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Oben alles im Bekannten Gelb und Grün des technischen Denkmals. Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Oben alles im Bekannten Gel...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Oben alles im Bekannten Gelb und Grün des technischen Denkmals. Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Oben alles im Bekannten Gel...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Hinab in die Tiefen: Über Leitern geht es 30 Meter hinab. Bis in eine Tiefe von 60 Metern können die Schwimmer während des Betriebs abtauchen. Untergliedert sind die mit Luft gefüllten Kammern in drei Segmente, in die die Techniker nur durch enge Luken gelangen können.   Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Hinab in die Tiefen: Über L...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Direkt über dem Schwimmer ist dem Material der ständige Kontakt mit dem Wasser anzusehen.  Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Direkt über dem Schwimmer i...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Direkt über dem Schwimmer ist dem Material der ständige Kontakt mit dem Wasser anzusehen.  Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Direkt über dem Schwimmer i...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Blick vom Einstieg in den Schwiimmer in die Höhe. Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Blick vom Einstieg in den S...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Oben alles im Bekannten Gelb und Grün des technischen Denkmals. Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Oben alles im Bekannten Gel...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Oben alles im Bekannten Gelb und Grün des technischen Denkmals. Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Oben alles im Bekannten Gel...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Foto: Martin Rieß

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Foto: Martin Rieß

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Marcel Bremer verlegt Strom: Im Inneren des 30 Meter hohen Stahlkoloss wird Licht für die Inspektion benötigt. Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Marcel Bremer verlegt Strom...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Marcel Bremer und Rainer Deye prüfen den Zustand der Anlage.  Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Marcel Bremer und Rainer De...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Foto: Martin Rieß

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Marcel Bremer und Rainer Deye prüfen den Zustand der Anlage.  Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Marcel Bremer und Rainer De...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Direkt über dem Schwimmer ist dem Material der ständige Kontakt mit dem Wasser anzusehen.  Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Direkt über dem Schwimmer i...

  • Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Oben alles im Bekannten Gelb und Grün des technischen Denkmals. Foto: Martin Rieß

    Abstieg in einen Schwimmer im Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee. Oben alles im Bekannten Gel...