Magdeburg (rs/dpa). Das älteste Spitzmaul-Nashorn der Welt ist tot. Die 46 Jahre alte "Kenia" starb am Dienstag im Magdeburger Zoo an Altersschwäche. Pfleger fanden das Tier leblos in der Box. Nach Angaben von Zoodirektor Dr. Kai Perret plagten die betagte Tierdame zuletzt vermehrt gesundheitliche Probleme. Dazu gehörten offene Stellen in der inzwischen dünnen Haut.

Das Tier wurde deutlich älter als in der Natur üblich und stand als Nummer 153 im internationalen Zuchtbuch. Zu ihren Ur-Enkeln gehört auch das Nashorn-Mädchen Mala, das am 24. Dezember 2011 im Magdeburger Zoo geboren wurde. Die Liveübertragung der Geburt hatte Mala damals weit über Magdeburg hinaus bekanntgemacht. Ur-Oma Kenia war 1970 als Wildfang in den Zoo gekommen und brachte 1979 das erste Spitzmaulnashorn der DDR zur Welt.