Magdeburg. Nach dem Diebstahl von Airbags aus neun Mazdas im Norden Magdeburgs in der Nacht zum Donnerstag steht die Polizei vor einem Rätsel. "Die Fahrzeuge wurden auf unbekannte Art und Weise geöffnet und jeweils die Fahrer-Airbags ausgebaut. Doch Aufbruchspuren konnten in keinem der Fälle nachgewiesen werden", so ein Polizeisprecher. Die Beamten rufen Mazda-Fahrer auf, erhöhte Aufmerksamkeit walten zu lassen und Verdächtiges der Polizei zu melden. Betroffen waren den Angaben zufolge Autos im Bereich westlich des Neustädter Sees, zwischen Kannenstieg und Eichenweiler.