Magdeburg | Das Magdeburger Gesundheitsamt hat die Deutschen Vereinsmeisterschaften U10 und U14 in Magdeburg mit insgesamt rund 700 Kindern und Jugendlichen, Betreuern und Eltern aus ganz Deutschland bereits am Sonntagmittag abgebrochen. Das wurde am Montag bekannt. Als Grund nannte Amtsarzt Dr. Eike Hennig Brechdurchfall- und Fiebererkrankungen bei 30 Teilnehmern. Es sei von einer rasanten Ausbreitung der Erkrankungen auszugehen gewesen, erklärte Hennig.

Vier Kinder mussten im Krankenhaus behandelt werden. Zwei der Kinder wurden laut Hennig am Sonntag wieder entlassen, die zwei anderen sollen am Montag das Krankenhaus verlassen können. Im Verdacht hat der Amtsarzt Noroviren. Entsprechende Untersuchungen dauern noch an.

Lebensmittel vermutlich nicht Auslöser

"Als Ausgangpunkt der Erkrankungshäufung kommen erkrankte Personen in Frage", sagte Hennig der Volksstimme. Die aktuellen Ermittlungen des Gesundheitsamtes sprechen nach Aussage des Amtsarztes gegen ein Lebensmittel als gemeinsame Quelle der Infektion.

Die am Freitag eröffneten Meisterschaften der Altersklassen U10 und U14, die vom Landesschachverband Sachsen-Anhalt mit der Deutschen Schachjugend ausgerichtet wurden, sollten bis Montag dauern.