Altstadt (pl) l Die Vorbereitungen liegen in den letzten Zügen, Bühne, Sound- und Lichttechnik werden auf die kommenden Konzerte abgestimmt: Am Mittwoch beginnen die 7. Magdeburger Domfestspiele. Ein logistischer Höhepunkt der Spiele sind die zwei großen Flügel, die für das Eröffnungskonzert in den Dom gebracht werden, so Mitorganisator und Stadtmanager Georg Bandarau. Es sei das erste Mal, dass im Magdeburger Dom ein Konzert für vier Hände auf zwei Flügeln stattfinde, wirbt Bandarau für die Domfestspiele. Der Kartenvorverkauf laufe gut, es gebe aber noch Restkarten.

Neben den Konzerten werden für die Konzertbesucher übrigens auch nächtliche Turmbesteigungen (Mittwoch ab 21 Uhr, Donnerstag ab 22.30 Uhr, Sonnabend ab 21 Uhr) angeboten, macht Bandarau auf eine interessante Besonderheit der Festspiele aufmerksam. Wichtig dabei: Man muss sich wegen der begrenzten Teilnehmerzahl vorher per E-Mail unter info@stadtmarketing-magdeburg.de anmelden.

Beginnen werden die Domfestspiele am Mittwoch, 3. Juni, um 19.30 Uhr mit einem Konzert der beiden Pianisten Hans-Peter und Volker Stenzl. Am Donnerstag, 4. Juni, spielt ab 21 Uhr Gewandhausorganist Michael Schönheit auf der großen Domorgel, am Freitag, 5. Juni, ist 19 Uhr das Magdeburger Ensemble "KONbarock" mit seinem Programm "BachPur 4" zu erleben und ab 21 Uhr die Lesung "Magdeburgische Hochzeit". Jazz mit der Pianistin Olivia Trummer steht am Sonnabend, 6. Juni, ab 19.30 Uhr auf dem Programm. Mit einem Orgelpunkt-Konzert von Andreas Schmidt-Adolf und einem A-cappella-Konzert des Vokalkreises des Magdeburger Telemann-Konservatoriums klingen die 7. Magdeburger Domfestspiele dann am Sonntag, 7. Juni, ab 16 Uhr aus.

Die Volksstimme verlost 5x2 Freikarten für die Domfestspiele, wobei sich die jeweiligen Gewinner ein Konzert, das sie mit den Freikarten besuchen wollen, selbst aussuchen können. Einfach heute zwischen 15 Uhr und 15.10 Uhr die Telefonnummer 5414628 anrufen und mit ein wenig Glück Freikarten gewinnen (der Rechtsweg ist ausgeschlossen).