Hunderte Menschen in kuscheligen Kostümen auf einem Haufen. Das hatte Kevin zuvor noch nie live gesehen. Der 22-jährige Saarbrückener ist zum ersten Mal auf der Eurofurence - und hellauf begeistert: "Ich kam hier an und überall war Fell. " Gewaltig!

Drei Wochen lang hat der Saarländer an seinem Kostüm gearbeitet, mehrere Stunden täglich. Insgesamt hat er 400 bis 500 Euro dafür investiert. Fans der gleichnamigen Zeichentrickserie werden es erkannt haben: Kevin hat sich als das "Pokémon" Lugia verkleidet. Was für ihn die Begeisterung an den menschlichen Tierwesen ausmacht? "Man denkt sich einen Charakter aus und kann den voll ausleben!"