Auch Leon ist aus Holland für die Eurofurence nach Magdeburg gekommen. Der 26-Jährige ist eigentlich Zeichner. In seiner Freizeit malt er Tierfiguren mit menschlichen Zügen. Das Kostüm hat er sich von seinem Freund Evert ausgeliehen, mit dem er zusammen das Furry-Treffen besucht. Dass es darunter tierisch heiß ist, glaubt er diesem jetzt.

Everts Tipp: "Viel Wasser trinken!" Für das Dachs-Kostüm (sein Erstlingswerk) hat er zwei Monate gebraucht. Rund 300 Euro haben ihn die Materialien gekostet. Jetzt heißt es: die Veranstaltung auskosten. "Wir haben schon viele Gleichgesinnte getroffen. Und Magdeburg ist super, richtig riesig. Das hätte ich nicht gedacht!"