Leipziger Straße l Ab sofort können Autofahrer in Richtung Süden auch von der Brenneckestraße aus auf den Ring fahren. Von den Bewohnern des südlichen Magdeburg sehnlichst erwartet, wurde gestern Mittag die vierte und somit letzte Ringrampe in der Brenneckestraße freigegeben. Oberbürgermeister Lutz Trümper, Verkehrsminister Thomas Webel und der Stadtbaubeigeordnete Dieter Scheidemann zerschnitten zeitgleich das Sperrband in den Magdeburg-Farben Rot/Grün.

Es wurde "ein weiterer wichtiger Schritt vollzogen, um die Halberstädter Straße, die Leipziger Straße und somit auch die südlichen Stadtteile schrittweise vom Durchgangsverkehr zu entlasten", betonte OB Trümper.

Die Auffahrt ist rund 390 Meter lang und sechs Meter breit. Mit ihrem Aubau verbunden erfolgte auch die Komplettierung der Ampelanlage. Sie sorgt für die notwendige Sicherheit und ermöglicht Fußgängern das gefahrlose Überqueren der neuen Auffahrt. Die landschaftspflegerische Begrünung aller Rampen ist für den Beginn des kommenden Jahres geplant.

Die Auffahrt ist "eine wichtige Infrastrukturmaßnahme in Richtung A 14", betonte Webel, sie ermögliche eine Anbindung an den Fernverkehr, auch in Richtung Harz. Er danke allen Beteiligten, die das möglich gemacht haben, betonte Webel, "insbesondere jenen, die das Geld dafür gaben".

Die Stadt investierte rund 800 000 Euro in die Ringauffahrt, 80 Prozent der Kosten wurden über Fördermittel des Landes finanziert.

Die Ringanbindung mit vier Rampen ist ein wesentlicher Teil der komplexen Erneuerung der Brenneckestraße, die 2001 begonnen hatte. Im ersten Bauabschnitt wurde die Straße vom Wohngebiet Hansapark bis zum Knoten Blankenburger Straße ausgebaut, im zweiten Bauabschnitt folgte der Straßen- und Brückenbau zwischen Blankenburger Straße und Goslarer Straße. Anschließend wurde im dritten Bauabschnitt der Straßenbau ab Höhe Goslarer Straße bis zur Leipziger Straße vorgenommen.

Zum vierten Bauabschnitt gehörte die Anbindung der Brenneckestraße an den Magdeburger Ring. Die Süd-Ost-Rampe (Abfahrt) wurde 2005 fertiggestellt, die Einweihung der Nord-West-Rampe (Abfahrt) erfolgte im Juni 2007, die Eröffnung der Nord-Ost-Rampe (Auffahrt) war im April dieses Jahres. Mit der fertiggestellten Süd-West-Rampe ist auch dieser Bauabschnitt beendet.

Die Gesamtkosten für alle Auffahrten belaufen sich auf über drei Millionen Euro.